Angebot anfordern
Preisliste herunterladen
Beratungsgespräch vereinbaren
Tobias Harmes
 - 27. Juni 2018

SAP HANA DB to go – HANA 2.0 Express Edition als VM installieren

062718_1630_SAPHANADBto18.png Eine Umstellung auf die HANA DB ist eine der notwendigen Schritte, wenn ich mein SAP-System S/4HANA Ready machen will. Um schon mal Knowhow für die HANA DB zu sammeln, wäre eine Test-Datenbank ganz praktisch. Freundlicherweise steht mit der HANA 2.0 Express Edition eine kostenlose Version zur Verfügung, die innerhalb von zwei Stunden inkl. Download und Installation online sein kann. Und das ganze gerade noch passend für einen (gut ausgestatteten) Laptop und ohne die Notwendigkeit, dafür einen neuen Serverschrank zu kaufen.

Zutatenliste

Wir brauchen dazu folgendes:

 

Downloads

Hypervisor herunterladen und installieren

Ich habe hier VirtualBox genommen. Herunterladen und installieren. Achtung: VirtualBox funktioniert nicht zusammen mit Windows Hyper-V, das muss dann deinstalliert werden.

https://www.virtualbox.org/

Wenn kein JAVA installiert: JAVA JRE (SAPJVM) herunterladen, den brauchen wir für den HANA Download Manager.

https://tools.hana.ondemand.com/#cloud

Umgebungsvariable für JAVA_HOME setzen

HANA Download-Manager herunterladen. Dafür muss erst das Registrierungsformular der SAP ausgefüllt werden:

https://www.sap.com/developer/tutorials/hxe-ua-register.html

Am Ende sollte diese Datei auf dem Rechner landen:

HXEDownloadManager_win.exe

Danach die Datei ausführen, die benötigt die JAVA JRE. Falls die Umgebungsvariable JAVA_HOME nicht sauber zieht, entweder das Programm aus einem neuen Command-Fenster öffnen (Start->Ausführen->cmd) oder Windows neustarten (:

Aufruf des Download Managers aus der CMD heraus.

Ich habe hier die größere Variante inklusive WebIDE gewählt, diese benötigt mindestens 16GB Hauptspeicher auf dem Rechner. Die „Server only virtual machine“-Version funktioniert ab 8 GB Hauptspeicher, dort muss dann den Client selbst liefern, z.B. Eclipse mit entsprechendem Plug-in.

Erfolgsmeldung.

Die Download-Dateien, die HANA DB VM ist hier noch 11 GB groß. Nach der Installation ca. 35GB. Platz sollte aber für 120GB sein.

Importieren der VM in VirtualBox

VirtualBox installieren und starten.

Appliance importieren…

Die hxexsa.ova auswählen und öffnen

Hier habe ich die Standardeinstellungen übernommen. Da der Rechner nur 16GB hat, war der RAM automatisch auf 12GB limitiert.

 

Tobias Harmes
Bereit für HANA? Wir helfen Ihnen.
Fachbereichsleiter Tobias Harmes

Kontaktieren Sie mich: Telefon 0211.9462 8572-25 oder per E-Mail info@rz10.de.

In einem unverbindlichen Gespräch kann ich mit Ihnen über Ihre Ausgangslage sprechen und Ihnen Möglichkeiten aufzeigen.

VM starten


VM starten, die VM läuft unter SUSE Linux Enterprise Server (SLES).


Wichtig: Die IP-Adresse notieren, damit kommen wir auf die Management-Oberfläche.

Beim Login-Prompt hxeadm mit Passwort HXEHana1 verwenden.

 


Das Masterkennwort wird dann für Zugänge wie SYSTEM oder andere Accounts verwendet.

 

Installation erfolgreich. Der Speicher ist voll, aber das System rennt.

 

Funktionstest

Dazu einen Browser öffnen und folgendes in die Adresszeile eintippen: <ip Adresse>:8090

z.B.: http://192.168.0.29:8090

Wenn dieser Status erscheint, ist die Einrichtung abgeschlossen und der HANA Server kann benutzt werden.

 

Jetzt den Hostnamen und die IP in die Hosts-Datei von Windows eintragen. So kann der Name „hxehost“ auch im Browser verwendet werden. Die Änderung der hosts-Datei von Windows benötigt immer Admin-Rechte und sehr oft das kurzzeitige Ausschalten von Malware-Scannern. Die halten da (aus naheliegenden Gründen) oft den Daumen drauf. Die Datei liegt unter C:\Windows\System32\drivers\etc\hosts

Zuletzt einmal als hxeadm den Befehl

>xs-admin-login

ausführen, damit komme ich auf die XSA-Admin ebene und bekomme auch die URL der XSA-Web-Consolehttps://hxehost:39030

Beispieluser: Login mit User XSA_DEV mit dem zuvor definierten Masterpasswort

 

Shutdown

Wenn ich die VM herunterfahren will, auch wieder als hxeadm:

>HDB stop

Das stoppt HANA DB.

Danach ein

>shutdown -h now

um das Betriebssystem herunterzufahren und die VM zu beenden.

War das hilfreich? Ich freue mich über Feedback, Anregungen und Kommentare unter diesem Beitrag oder gerne auch per Mail. Und jetzt viel Spaß mit der HANA DB.

PS: die SAP hat hier sehr gute (englische) Beschreibungen online gestellt:
https://www.sap.com/developer/groups/hxe-install-vm.html
https://www.sap.com/developer/tutorials/hxe-ua-getting-started-vm-xsa.html

Tobias Harmes

Mein Name ist Tobias Harmes und ich bin Projektleiter, Experte und Prozessberater bei mindsquare rund um das Thema SAP Basis & Security. Mein Lieblings-Herausforderung ist es, Unternehmensdaten und Prozesse abzusichern, ohne einen Komfortverlust zu verursachen.

Sie haben Fragen? Kontaktieren Sie mich!

Jetzt das kostenlose E-Book zum Thema SAP Basis herunterladen:

Jetzt das kostenlose E-Book mit ausgewählten Fachartikeln herunterladen:





Schreiben Sie einen Kommentar

Bitte füllen Sie alle mit * gekennzeichneten Felder aus. Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.