SAP Cloud Platform Integration

2 | 23
SAP Cloud Platform Integration

Die SAP Cloud Platform Integration (CPI) bietet eine Vielzahl von Möglichkeiten zur Integration von Anwendungen und Daten. Sie unterstützt verschiedene APIs und offene Standards und bietet Werkzeuge zur Integration mit KI-Unterstützung. Mittlerweile ist sie in die SAP Business Technology Platform (BTP) als Submodul mit dem Namen „SAP Cloud Integration“ eingegliedert. Lesen Sie weiter, um mehr über die Funktionen und Vorteile der SAP Cloud Platform Integration zu erfahren.

Was ist SAP Cloud Platform Integration (CPI)?

Die SAP Cloud Platform Integration ist eine cloudbasierte Integration Platform as a Service (IPaaS), die es Unternehmen ermöglicht, ihre Geschäftssysteme und Daten nahtlos zu verbinden. Nach der Einführung der Business Technology Platform (BTP) ist die SAP Cloud Platform Integration nun Teil des BTP-Moduls „SAP Integration Suite“ und wird als SAP Cloud Integration bezeichnet. Dieser Artikel bezieht sich auf die SAP Cloud Platform Integration vor ihrem Übergang in die SAP Business Technology Platform.

Die Lösung bietet eine Vielzahl von Konnektoren, die es Benutzern ermöglichen, Daten aus verschiedenen Systemen zu integrieren und auszutauschen. Verschiedene Cloud-Applikationen stehen dafür zur Auswahl, denn die Integration erfolgt unabhängig davon, ob SAP oder Non-SAP-Systeme verwendet werden. Für eine leichtere Umsetzung bietet die SAP Cloud Platform bereits vorgefertigten Content für bekannte Internet-Services und Applikationen an. Dieser ermöglicht einen schnelleren Start der Integrationsprozesse.  

Durch den Service der SAP erfolgen Integrationsprozesse von Unternehmen einfacher, schneller und leistungsfähiger. Das gilt auch für manuelle Prozesse, die mit der SAP Cloud Platform Integration unkompliziert automatisiert werden können. Die Integration verspricht dabei eine hohe Kosteneffizienz mit einem schnellen Return on Investment.

SAP Integration Suite im Kontext der BTP. Quelle: SAP

Integrationsszenarien

Sowohl die Daten- als auch die Prozessintegration werden von der SAP Cloud Platform Integration unterstützt. Hierfür werden eine Reihe von konfigurierten Integrationspaketen zur Verfügung gestellt. Dazu zählen zum Beispiel SAP ERP, CRM, Add-on für IBM Lotus Notes, Microsoft Outlook oder Excel. Unter anderem enthalten diese Pakete vordefinierte Schnittstellenbeschreibungen und Definitionen. Aber auch Szenarien, Logiken, Mappings oder Konfigurationen liegen bereit. Auf diese Weise können Unternehmen das Risiko und den Arbeitsaufwand reduzieren, der beim Entwickeln und Testen von eigenen Integrationen entstehen könnte. 

E-Book Fachartikel SAP Basis und Security

Das Kompendium SAP Basis und Security beinhaltet nützliche Tipps, Tricks und Tutorials mit Screenshots aus echten SAP-Systemen.

Verwendete APIs

Die SAP Cloud Platform Integration (CPI) unterstützt eine Vielzahl von APIs, darunter das Open Data Protocol (OData), Representational State Transfer (REST), Remote Function Call (RFC) und Web Services. Darüber hinaus integriert die Plattform auch einige proprietäre Schnittstellen wie Intermediate Document (IDoc), Application Link Enabling (ALE) oder das Business Application Programming Interface (BAPI). Mit diesen APIs können Benutzer Daten nahtlos von verschiedenen Systemen und Anwendungen in die SAP CPI integrieren und umgekehrt. Die Plattform bietet damit eine umfassende und flexible Lösung zur Integration von Daten und Anwendungen.

SAP CPI Tools

SAP bietet nicht nur vorgefertigte Integrationspakete an, sondern auch spezielle Werkzeuge, die KI-Unterstützung verwenden. Diese Tools ermöglichen eine schnellere Integration von Daten und Anwendungen in die SAP Cloud Platform Integration (CPI). Darüber hinaus können auch verschiedene Drittanbieter-Tools wie Jitterbit, Dell Boomi, MuleSoft oder IBM Integration Bus in die Plattform integriert werden. Auch eine Einbindung von SAP Data Services und SAP Process Orchestration wird bedingt zur Verfügung gestellt. Mit diesen vielfältigen Tools können Benutzer die Integration von Daten und Anwendungen in die SAP CPI erleichtern und automatisieren.

Unterstützung offener Standards

Die Lösung ist nicht nur für SAP-Kunden attraktiv, sondern auch für Anwender, die noch keine Erfahrung mit SAP haben. Die Plattform unterstützt eine Vielzahl von offenen Standards wie Java, Node.js, PostgreSQL, HTML5, RabbitMQ, Redis oder serverseitiges JavaScript. Die Kombination dieser offenen Services mit der leistungsstarken In-Memory-Datenbankplattform SAP HANA ermöglicht es, mobile Anwendungen und innovative Applikationen zu nutzen und dabei die Anwendungsservices und Datenbankdienste von SAP zu integrieren. Die Offenheit der Plattform trägt dazu bei, dass die SAP Cloud Platform Integration eine hohe Flexibilität und Skalierbarkeit bietet.

Sicherheitsfeatures

Die Lösung hält alle aktuellen Sicherheitsstandards ein und erfüllt ISO Norm 27001. Dadurch sind sowohl die Entwicklung als auch der Betrieb eines sicheren Informationssystems gewährleistet. Dazu kommen zusätzlich verschiedene Sicherheitsmaßnahmen, die während des Integrationsszenarios ausgeführt werden, um den Schutz der Kundendaten vor unautorisierten Zugriffen zu garantieren. Die folgenden Methoden werden dabei eingesetzt: 

  • Verschlüsselung der Inhalte und Nachrichten 
  • Digitale Signaturen 
  • Verschlüsselung von Datenspeichern 
  • zertifikationsbasierte Authentifizierung 
  • Datenisolierung 

Audit Logging

Das Audit Log der Cloud Platform Intergration zeigt verschiedene Informationen für folgende Ereignisse an:

  • Art des Ereignisses
  • Datum und Uhrzeit des Ereignisses
  • Initiator des Ereignisses (Benutzer)
  • Quelle des Ereignisses (IP-Adresse der Quelle, die die Aktion ausgegeben hat)

Weitere aufgezeichnete Informationen im Audit-Log sind etwa erfolgreiche und erfolglose Dialoganmeldeversuche sowie RFC-Anmeldeversuche. Außerdem werden auch Transaktionsstarte, Änderungen am Benutzerstamm oder RFC-Aufrufe von Funktionsbausteinen angezeigt. Die Anforderungs-ID ist zur detaillierten Rückverfolgbarkeit ebenfalls enthalten.

SAP Cloud Platform Integration Screenshot Integration Flow

SAP Cloud Platform Integration Screenshot Integration Flow

Vorteile

Features: Die Integration kann durch SAP, SAP Partner oder eigene Ressourcen durchgeführt werden. Dabei ist eine Verknüpfung von Anwendungen verschiedener Hersteller unabhängig davon möglich, ob Cloud-Services oder On-Premise Lösungen eingesetzt sind. Auch Desktop- und Mobil-Lösungen stehen der Integration gemeinsam zur Verfügung. So wird auf der Ebene Business-to-Business sowie auf der Ebene Application-to-Application agiert. Updates oder Patches sind in diesem Prozess nicht notwendig, denn durch Machine Learning wird die Anwendung fortlaufend optimiert. 

Geringe Einstiegskosten: Durch regelmäßige monatliche Gebühren entfallen Vorab-Investitionen. Außerdem spart die Integration laufend Kosten- und Zeitaufwand für Prozesse ein. 

Hohe Sicherheit: Die Sicherheitsstandards werden in der SAP Cloud Platform Integration stark berücksichtigt. Mehrstufige Maßnahmen und Verschlüsselungen liefern Schutz auf der Ebene des Rechenzentrums sowie auf der Produktebene. Auf der Ebene des Endbenutzers wird die Sicherheit durch Maßnahmen zur Autorisierung und Authentifizierung entsprechend ausgebaut. 

SAP Basis Berater - gesamte Projekte oder Berater auf Zeit

Sie suchen Unterstützung durch SAP Basis Berater? Wir bieten mehr als nur einen gewöhnlichen Berater auf Zeit. Informieren Sie sich über Ihre Vorteile!

FAQ

Was ist SAP Cloud Platform Integration?

Die SAP Cloud Platform Integration (CPI) ist eine cloudbasierte Integration Platform as a Service (IPaaS), die es Unternehmen ermöglicht, ihre Geschäftssysteme und Daten nahtlos zu verbinden. CPI ist ein Submodul von SAP Integration Suite, das Teil der SAP Business Technology Platform (BTP) ist. Mit der CPI können Unternehmen verschiedene APIs und offene Standards verwenden und Werkzeuge zur Integration mit KI-Unterstützung nutzen. CPI bietet auch vorgefertigten Content für bekannte Internet-Services und Applikationen an, was einen schnelleren Start der Integrationsprozesse ermöglicht.

Wie verbinde ich andere Anwendungen mit SAP Cloud Integration Platform?

SAP Cloud Platform Integration bietet eine Vielzahl von Konnektoren, die es Benutzern ermöglichen, Daten aus verschiedenen Systemen zu integrieren und auszutauschen. Verschiedene Cloud-Applikationen stehen dafür zur Auswahl, denn die Integration erfolgt unabhängig davon, ob SAP oder Non-SAP-Systeme verwendet werden. Unternehmen können auch eigene Integrationen erstellen, indem sie vorgefertigte Schnittstellenbeschreibungen, Logiken, Mappings oder Konfigurationen verwenden.

Was ist der neue Name der SAP Cloud Integration Platform?

Die SAP Cloud Platform Integration ist jetzt Teil des BTP-Moduls “SAP Integration Suite” und wird als “SAP Cloud Integration” bezeichnet.

Weitere Informationen


Artikel war hilfreichArtikel empfehlen


Dieser Beitrag ist auch als Download verfügbar:

2 Kommentare zu "SAP Cloud Platform Integration"

Hallo.
Können andere Systeme von Lieferanten und Kunden über die SAP CPI angebunden werden, damit darüber EDI-Daten und Files ausgetauscht werden? Also z.B. via FTP?

Hallo,
Ja: Es lässt sich auf technischer Ebene Datenaustausch zwischen verschiedenen Systemen realisieren. Zum Beispiel auf der einen Seite IDOC auf der anderen FTP. Dazwischen irgendein Mapping.
Aber: EDI ist ein weites Feld. Enterprise-Scale Anforderungen von großen Datenmengen, Transaktionssicherheit, Standard-Content usw. sind auf der CPI bei weitem nicht so weit fortgeschritten wie zum Beispiel auf einer SAP XI/PI/PO on premise. Am besten am konkreten Fall ein Konzept machen.
Zur Frage: mit der SAP Cloud Platform können Dateien auf einen FTP Server des Kunden geschickt und Dateien entgegengenommen werden. Und es ist auch möglich bestimmte EDI Dateien zu verschicken oder zu empfangen.
Mit freundlichen Grüßen
Tobias Harmes

Kommentar verfassen


Unsere Top-Downloads

Kontaktieren Sie uns!
Renate Burg Kundenservice