Teamkultur | Best-of SAP Basis & Security – März 2021

Autor: Tobias Harmes | 31. März 2021

8 | #podcast, #story

Ein Freund von mir hat mich zum Grübeln gebracht: Verhindert die geheime Sehnsucht nach der Rückkehr ins Büro den Aufbau einer digitalen Teamkultur? Wie lösen das internationale Teams, die gar kein gemeinsames Büro haben?

…zum Anschauen

…zum Hören

Editorial

Ich bin sicherlich nicht der Einzige, der seine Freunde zurzeit über Zoom trifft. Neulich sind wir zu später Stunde auf das Thema „Remote vs. im Büro“ gekommen. Mein Freund hat von seiner Frau erzählt, die liebend gerne auch zu Corona-Zeiten eine Stunde zur Arbeit pendelt. Nach ihrer Einschätzung kann man nämlich nur dann vernünftig etwas mit den Kollegen schaffen. Und weil nur dann das Gemeinschaftsgefühl mit dem Team aufkommt. Sein Kommentar dazu: „Das kommt nur von der fehlenden digitalen Teamkultur“.

Wie geht internationale Teamarbeit ohne Büro?

„Was verstehst du denn unter ‚digitaler Teamkultur‘?“ habe ich neugierig nachgefragt. Denn die Aussage seiner Frau hätte auch von mir kommen können. Remote geht einiges, aber Team-Spirit wie im Büro – nein, das kann ich nicht behaupten. Jetzt muss man vielleicht wissen: mein Freund arbeitet seit mehr als 13 Jahren zu 100% im Homeoffice für verschiedene internationale Cloud-Unternehmen. Es gibt nur online, es gibt kein gemeinsames Büro. Aus seiner Erfahrung benötigt man für eine funktionierendes Team eine funktionierende, digitale Teamkultur. Und das ist eben eine digitale Entsprechung für alles, was man während der Büroarbeit an Zwischenmenschlichem auch miterlebt und macht.

Mensch bleiben im Chat

Der informelle Chat ist da das wichtigste Hilfsmittel. Das ist eben nicht der offizielle, wo die halbe Firma mitliest und jedes Ding auch gewiss irgendwie wichtig ist. Der informelle Chat hat die Aufgabe, dass man „Mensch bleiben kann im Chat“. Hier landet privates, scheinbar unwichtiges. Besonders wichtig ist das in internationalen Unternehmen, wo alle Gespräche über Ethik, Religion, Liebe und Politik potenziell „offensive“ Themen sind. Die vermeidet man eher im offiziellen Chat, wenn einem der Job lieb ist. Sicherlich auch in deutschen Unternehmen ein Grund, warum sich alle nach der Kaffeeküche oder dem Dönerladen um die Ecke sehnen. Auch so banales wie „Ich gehe mal kurz was einkaufen“ passt und gehört in den informellen Chat, eben das, was man im Büro auch mitbekommen würde.

Terminserie fürs Nicht-Arbeiten

„Wie kann man denn keine Terminserie für eine digitale Kaffeepause haben – wo alle Gespräche erlaubt sind, außer über die Arbeit?“ wettert er weiter kopfschüttelnd, während ich mich darüber freute, dass wir wenigstens das vor ein paar Wochen eingeführt haben. Nach einem Jahr Corona-Homeoffice.

Ich habe dann ein paar Tage später diesen Artikel über die Wichtigkeit von sozialer Rüstzeit gefunden. Soziale Rüstzeit ist zum Beispiel der Small-Talk, den man sonst Vor-Ort im Besprechungsraum gemacht hat, bis alle sich hingesetzt haben. Und der jetzt bei Webmeetings verkümmert ist auf das Warten, dass endlich alle etwas hören können und zu hören sind. Eigentlich kein Wunder, dass das keiner mehr als menschlich empfindet.

Kulturförderung

Im Nachhinein war ich gleichermaßen inspiriert, aber auch etwas peinlich berührt von dem Gespräch. Mir ist bewusst geworden, dass mir zwar die gemeinsame Büro-Arbeit fehlt, ich aber nicht auf die Idee gekommen bin, mal Profis zu fragen, die so tagtäglich über Jahre erfolgreich arbeiten. Lieber habe ich in Erinnerung geschwelgt an die gute alte Zeit im Büro.

Wahrscheinlich ist das auch der Grund, warum ich diesem Thema bisher so wenig Aufmerksamkeit geschenkt habe – die Hoffnung, dass sehr bald alles wieder so ist wie vorher. Ich habe mir auf jeden Fall vorgenommen an meiner digitalen Teamkultur zu arbeiten. Wenn Sie dort auch Erfahrungen und Empfehlungen haben: Ich wäre sehr interessiert.

Herzliche Grüße
Tobias Harmes

PS: Wenn Sie mögen, vernetzen Sie sich mit mir in den sozialen Netzwerken. Ich würde mich freuen.

Zuletzt auf Instagram

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von RZ10.de (@rz10_de)

Die RZ10-Webinare im April

  • Am 13.04.2021: SAP Solution Manager – Testmanagement
    Zur Anmeldung
  • Am 19.04.2021: SAP Solution Manager – Grundlagen und Einsatzmöglichkeiten
    Zur Anmeldung
  • Am 22.04.2021: Fiori vs. GUI Berechtigungen
    Zur Anmeldung
  • Am 27.04.2021: SAP, aber sicher! Webinar für IT-Security Verantwortliche
    Zur Anmeldung
  • Am 29.04.2021: Best Practices für Pentests bei SAP Kunden
    Zur Anmeldung

Überblick der neuen Inhalte auf RZ10.de | März 2021

Was prüft der Wirtschaftsprüfer im SAP? (Wirtschaftsprüfung und SAP Berechtigungen – Teil 5)
Angefangen bei einer einfachen Suche nach dem SAP_ALL-Profil in der SUIM bis hin zur umfangreichen Prüfung mit Hilfe eines externen Tools: Die Detailtiefe von Wirtschaftsprüfungen im SAP ist oft unterschiedlich und hängt von vielen Faktoren ab. Was genau schaut sich der Prüfer also alles an?
Artikel lesen

Berechtigungen in der Energiewirtschaft – Was muss man beachten?
In der Energiewirtschaft können Berechtigungen eine große Herausforderung darstellen. Die sicherheitstechnischen Anforderungen verlangen extrem hohe Sicherheitsstandards. Wir zeigen in diesem Beitrag mögliche Lösungen für diese Herausforderungen.
Artikel lesen

IBS Security Convention Digital 2021
Unser Partner IBS Schreiber lädt zur IBS Security Convention Digital vom 10. bis 11. Juni 2021 ein. Verschiedene Experten halten spannende Vorträge rund um SAP, Compliance, Cloud Security und Datenschutz.
Artikel lesen

ISO 27001ISO 27001: Die DIN-Norm im Überblick
Mit der wachsenden Digitalisierung und Vernetzung steigt auch das Bedürfnis, einen gemeinsamen IT-Sicherheitsstandard zu erfüllen. Dadurch wird sichergestellt, dass die Arbeit mit Partnern und Dienstleistern nicht zu einem Qualitätsverlust in der Sicherheit Ihrer Daten führt. Dieses Bedürfnis erfüllt seit einiger Zeit die ISO 27001 Zertifizierung, die für viele Marktteilnehmer bereits verpflichtend abzuschließen ist.
Artikel lesen

In 5 Schritten zur ISO 27001 Zertifizierung
Im 21. Jahrhundert kann der wirtschaftliche Erfolg oder sogar die Überlebensfähigkeit eines Unternehmens von den IT-Sicherheitsmaßnahmen abhängen. Deswegen wurde am 15. Oktober 2005 die ISO Norm 27001 veröffentlicht. In diesem Beitrag möchte ich Ihnen die klassische Vorgehensweise erläutern, mit der Sie als Unternehmen ISO zertifiziert werden können.
Artikel lesen

Wie Identity Management die Automobilbranche effizienter macht
Aufgrund ihrer speziellen Unternehmensstrukturen steht die Benutzerverwaltung in der Automobilbranche vor besonderen Herausforderungen. Wie diese im Bereich Usermanagement aussehen und wie Identity Management das Problem lösen kann, erfahren Sie in diesem Beitrag.
Artikel lesen

Externe SAP-Wirtschaftsprüfung vs. interne Revision (Wirtschaftsprüfung und SAP Berechtigungen – Teil 4)
Bei einer Prüfung des SAP-Systems muss zwischen einer externen Wirtschaftsprüfung und einer internen Revision unterschieden werden. Beide Prüfungsvarianten haben verschiedene Ziele und Hintergründe. Genaueres dazu erfahren Sie in dem folgenden Beitrag.
Artikel lesen

Warum man eine SAP-Landschaft nicht manuell prüfen kann
SAP-Landschaften müssen regelmäßig und systematisch auf ihre Sicherheit überprüft werden. Was bei wenigen Systemen mit etwas Glück vielleicht noch manuell zu schaffen ist, wird bei einer größeren Landschaft ohne professionelles Security Monitoring unmöglich. Welche Rolle dabei das Security Baseline Template oder der SAP Solution Manager spielen und welche Herausforderungen zu beachten sind, verrät dieser Beitrag.
Artikel lesen

Security Patch Day, WebGUI Health Check, OData Gefahren | RZ10 Update vom 10.03.2021
In unserem RZ10 Update spreche ich über aktuelle Themen und News in der Welt von SAP Basis & Security. Die Themen vom 10.03.2021: Der Security Patch Day, der WebGUI Health Check und OData Gefahren.
Artikel lesen

Was muss ich bei einer Änderung im SAP-System testen?
Bei Änderungen im SAP ist „Bitte alles testen“ immer noch die Devise in vielen Unternehmen. Das überfordert nachvollziehbar Fachabteilungen, mit dem Effekt, dass zu wenig oder sogar gar nicht getestet wird. Doch das kann vermieden werden.
Artikel lesen

Warum schauen Wirtschaftsprüfer auf das SAP-System? (Wirtschaftsprüfung und SAP Berechtigungen – Teil 3)
Bei der Wirtschaftsprüfung in einem Unternehmen schauen die Prüfer oft auf das eingesetzte SAP-System. Vor allem, wenn darin Prozesse stattfinden, welche für die Buchführung relevant sind. Was genau und warum sich die Wirtschaftsprüfung ein SAP-System anschaut, erklären wir im folgenden Beitrag.
Artikel lesen

IT-Security: Managed Service für das Gesundheitswesen
Im Gesundheitswesen häufen sich viele sensible Daten – das stellt auch die IT vor besonders hohe Anforderungen. Gerade in Notfällen ist Schnelligkeit und Flexibilität gefordert. Unterstützung kann hier ein Managed Service im Bereich der IT-Security bringen – wie, erfahren Sie in diesem Beitrag.
Artikel lesen

Wie Sie am besten SAP testen, wenn die Fachabteilung nicht mitzieht
Sowohl in der IT als auch in der Fachabteilung weiß jeder, dass bei einer Änderung am SAP getestet werden müsste. Gute Argumente dagegen weiß leider auch jeder. Warum die Gründe nicht bloß Ausreden sind, und was Sie besser machen können.
Artikel lesen

Neue SAP Berechtigungen ohne die Fachabteilung? Lieber nicht!
Neue Berechtigungen haben bei vielen Anwendern einen schlechten Ruf. Daher scheitern Berechtigungsprojekte nicht selten an der Kooperation mit den Fachabteilungen. Wie sich diese Schwierigkeit vermeiden lässt, erfahren Sie in diesem Beitrag.
Artikel lesen

Manueller Aufwand mit SAP Berechtigungen – warum ist das so kompliziert?
Oft hören wir von Kunden, dass der Umgang mit SAP Berechtigungen, den Konzepten und Prozessen und dem täglichen Management mit einem hohen Invest einhergeht. Doch warum ist manueller Aufwand bei Berechtigungen notwendig? Wie kriege ich es hin, dass meine Mitarbeiter wieder mehr Zeit für die wichtigen Dinge und das Projektgeschäft haben?
Artikel lesen

Die SAP GUI 7.70 ist verfügbar
Seit dem 29. Januar 2021 ist das Update SAP GUI 7.70 mit neuen Einstellungen verfügbar. Die vier Neuerungen, die Sie definitiv kennen sollten, präsentieren wir in diesem Beitrag.
Artikel lesen

Das war unser Best-of März. Schön, dass Sie es bis hierhin geschafft haben. Oder scrollen Sie erst mal unverbindlich? Nicht schlimm. Wenn Sie mögen gibt es mein monatliches Editorial auch bequem per Mail: Best-of SAP Basis & Security abonnieren


Artikel war hilfreichArtikel empfehlen


Dieser Beitrag ist auch als Download verfügbar:
Tobias Harmes

Autor

Tobias Harmes

Experte, Speaker, Herausgeber rz10.de

Fragen? Anmerkungen?
Kontaktieren Sie mich

Kommentar verfassen


Unsere Top-Downloads

Angebot anfordern
Preisliste herunterladen
Expert Session
Support