Überholer-Aufträge manuell finden und beheben

Autor: Niclas Zeiss | 25. Mai 2021

4

Überholer-Aufträge können schnell das Tagesgeschäft eines Unternehmens bedrohen, sofern sie nicht rechtzeitig behoben oder vermieden werden. Wie Sie die Aufträge finden und beheben, erfahren Sie in diesem Beitrag.

Überholer Aufträge erklärt

Transportüberholer sind ein Problem, das vermutlich viele Basis-Admins kennen. Sie entstehen dann, wenn zum Beispiel durch eine gleichzeitige Entwicklung eine veraltete Objekt Version importiert wird. SAP selbst kontrolliert während des Imports nicht, was für Objekte im Auftrag enthalten sind, sondern importiert einfach alles. Dadurch kann es passieren, dass eine fehlerhafte Objektversion das Tagesgeschäft bedroht und somit zu Umsatzeinbußen führt.

Visuelle Darstellung eines Transportüberholers

Reihenfolge bei einem Import im SAP

Im aufgeführten Beispiel soll auf das Produktivsystem ein Auftrag B importiert werden, der dasselbe Objekt wie Auftrag C und A besitzt. Da dieser bereits vor C freigegeben wurde und somit eine potenziell veraltete Version des Objektes besitzt, kann es sich hierbei um einen Überholer handeln.

Das Datum der Freigabe ist insofern relevant, als dass die Auftragsdaten zur Freigabe festgelegt werden und später nicht mehr verändert werden können.

Inkonsistente Objekte finden

Zunächst müssen Sie herausfinden, welches der Objekte zu dem Fehler führt. Sollte durch das Problem ein Dump entstehen, haben Sie Glück im Unglück: Der Dump dokumentiert exakt welches Programm den Fehler ausgelöst hat, sodass Sie schnell das fehlerhafte Objekt finden können.

Sollte dies nicht der Fall sein, kommt meist nur ein manuelles Abgleichen der Objektversionen zwischen den Systemen in Frage. Auch ein manuelles Debugging durch die Programme ist denkbar. Ist auf dem Entwicklungssystem bereits ein neuer Stand vorhanden, müssen Sie auch hier wieder manuell das Objekt und mögliche ältere Versionen vergleichen.

Müheloses Transportmanagement

Wir räumen ihre Importqueue auf und helfen Überholer zu vermeiden, um Ihr Transportmanagement langfristig zu vereinfachen.

Die Herangehensweise zum Finden eines fehlerhaften Objektes unterscheidet sich von Fall zu Fall. So kann ein Transport mit hunderten Objekten die Suche stark verzögern, eine schlechte Absprache dazu führen, dass in der Zwischenzeit weitere Transporte mit demselben Objekt durchgeführt wurden, oder, dass das Problem durch eine Kombination fehlerhafter Transporte entstanden ist und nun alle gleichzeitig behoben werden müssen.

Transporte ausfindig machen

Wenn Sie nun wissen, welches Objekt den Fehler verursacht, müssen Sie herausfinden, durch welche Transporte es importiert wurde. Hierzu können Sie einen Blick in die Tabelle e071 werfen. Hier werden alle Objekte einem oder mehreren Transportaufträgen zugeordnet. Selektieren Sie dann nach Ihrem Objekt und notieren Sie sich die Transportaufträge.

Anschließend können Sie über die Datenbanktabelle TPALOG alle Importe einsehen. Filtern Sie hier nach den notierten Transportaufträgen. Gegebenenfalls können Sie noch nach einem Zielsystem Filtern und als „TRSTEP“ ein I angeben, um nur Importe anzeigen zu lassen.

Inkonsistenzen beheben

Sobald Sie das Objekt und den Überholer-Auftrag gefunden haben, der den Fehler verursacht, haben Sie den Großteil der Arbeit geschafft. Nun können Sie die Inkonsistenz in den meisten Fällen wie folgt beheben:

Sie legen in der Entwicklungsumgebung einen neuen Transport von Kopien an, nehmen das betroffene Objekt in diesen auf und importieren es erneut auf das Zielsystem. Aber auch hier sind wieder neue Fehlerquellen zu beachten. In der Zwischenzeit könnte das Objekt bereits weiterentwickelt worden sein.

Fazit

Sie sehen also, dass Überholer-Aufträge eine echte Qual für Basis Administratoren darstellen können. Das Finden und Beheben kostet wertvolle Zeit, welche in anderen Prozessen oder Projekten gebraucht wird. Um Ihnen bei diesem Problem zu helfen, haben wir die Transportsuite entwickelt. Sie kann nicht nur Inkonsistenzen einzelner Objekte erkennen, sondern testet vor dem Import bereits alle enthaltenen Objekte auf ihre korrekte Reihenfolge und Vollständigkeit. Dazu bietet Sie weitere nützliche Features, wie die Fähigkeit Fremdtransporte einfach und schnell auf Ihr System zu importieren.

Mehr zum Thema Transport Management finden Sie auch in unserem Webinar “Solution Manager für Transport & Release Management“. Sollten Sie darüber hinaus Fragen oder Beratungsbedarf haben, schreiben Sie uns gerne eine Mail an info@rz10.de.


Artikel war hilfreichArtikel empfehlen


Dieser Beitrag ist auch als Download verfügbar:
Niclas Zeiss

Autor

Niclas Zeiss

Fragen? Anmerkungen?
Kontaktieren Sie mich

Kommentar verfassen


Unsere Top-Downloads

Angebot anfordern
Preisliste herunterladen
Expert Session
Support