Die Lösung für Transport-Überholer

Autor: Marcel Schumacher | 17. Februar 2021

1

Kommt bei einem Transport zwischen den Systemen die Reihenfolge durcheinander, können "Transport-Überholer" die Ursache sein. SAP ChaRM bietet eine Möglichkeit, solche Überholer endgültig aus Ihrem System zu verbannen. Wie das geht, erklären wir im Beitrag.

SAP ChaRM auch unter Change and Request Management bekannt, ist keine Neuheit im SAP-Umfeld. Es dient dazu in Ihrer Landschaft Konflikte von Änderungen zu vermeiden und einen störungsfreien Betrieb zu gewährleisten. Letztendlich ist es ein Tool, dass die zentrale Steuerung und Nachvollziehbarkeit von Änderungsprozessen in einer SAP Landschaft enorm steigert.

Was ist ein Transport-Überholer?

Stellen Sie sich vor Sie haben ein Grundstück erschlossen und wollen nun ein Haus bauen. Sie bestellen Handwerker, um mit dem Bau zu beginnen. Logischerweise muss zuerst einmal das Fundament fertiggestellt werden, danach können Wände gemauert und das Dach erstellt werden. Das wäre auf eine ganz simple Art und Weise die richtige Reihenfolge. In diesem Fall wäre es nur denkbar ungünstig, wenn die Wände gestellt werden, bevor das Fundament erledigt worden ist, oder? Was passiert nun, wenn der Handwerker für das Fundament kommt, wenn die Wände schon gemauert wurden?

Hier wurde schlichtweg nicht die richtige Reihenfolge der Aufträge beachtet und genau hier sprechen wir von einem sogenannten Überholer.
Gefährlich ist hierbei, dass im SAP-Umfeld Entwicklungen zum Beispiel in die Produktivumgebung transportiert werden, die dort in keiner Hinsicht erwartet werden, geschweige denn ordnungsgemäß getestet worden sind. Zusätzlich tritt das Problem auf, dass der Nachzügler den aktuellen Stand vollständig überschreiben würde und somit Entwicklungen verloren gehen. In solchen Szenarien entstehen enorme Risiken für Fehler und hohe Kosten.

Die fünf größten Schwachstellen des SAP Transportwesens und ihre Lösung

In unserem Whitepaper zeigen wir Ihnen die fünf größten Schwachstellen des SAP Transportwesens und unsere Lösungen aus der Praxis, wie Sie diese beheben können.

DGP – Downgrade Protection

Wie lassen sich Transport-Überholer vermeiden? Letztendlich bietet SAP ChaRM verschiedene Downgrade-Prüfungen, die im System durchgeführt werden können, um solch unangenehme Ereignisse zu verhindern. Die bekannteste Prüfung ist die CSOL-Sperre.

CSOL – Cross System Object Lock

Die Komponente Cross System Object Lock (CSOL) sorgt dafür, dass ein Objekt in der Entwicklung nicht änderbar ist, dessen vorherige Änderung noch nicht in das Produktivsystem importiert wurde. Dies sorgt dafür, dass Transport-Überholer und dadurch mögliche Inkonsistenzen vermieden werden.

Die Funktionsweise von CSOL

Der Transportauftrag selbst wird im Entwicklungssystem nicht freigegeben, wenn die Entwicklungen in das Folgesystem transportiert werden. Stattdessen werden nur die am Transportauftrag hängenden Aufgaben freigegeben und es findet ein “Transport von Kopien” (ToC) statt. Der Vorteil hierbei ist, dass Sie nun eine Kopie im Q-System haben und dort testen können. Falls es etwas zu korrigieren gibt, wird dem Transportauftrag im Entwicklungssystem eine weitere Aufgabe hinzugefügt. Dadurch stellen Sie sicher, dass der Transportauftrag selbst nicht freigegeben wird und alle darin enthaltenen Objekte gesperrt bleiben. Somit wird der Transport-Überholerschutz gewährleistet.

Es gibt noch einige weitere Prüfungen wie zum Beispiel der Release Check, Reassign Check, Predecessor Check oder auch der Imminent Check.

Wenn Sie mehr zum Thema SAP ChaRM und den Downgrade-Prüfungen erfahren wollen, senden Sie uns gerne eine E-Mail an info@rz10.de. Haben Sie schon Erfahrungen im Bereich SAP ChaRM und Transport-Überholer gesammelt haben? Teilen Sie gerne Ihre Erkenntnisse in den Kommentaren.


Artikel war hilfreichArtikel empfehlen


Dieser Beitrag ist auch als Download verfügbar:
Marcel Schumacher

Autor

Marcel Schumacher

Fragen? Anmerkungen?
Kontaktieren Sie mich

Kommentar verfassen


Unsere Top-Downloads

Angebot anfordern
Preisliste herunterladen
Expert Session
Support