Pseudo Sprachinstallation im SAP BW

Autor: Tobias Harmes | 2. Februar 2011

12

Unter Umständen können gesetzliche Bestimmungen dazu führen, dass BW Reports (z.B. für diverse Aufsichtsbehörden) in der entsprechenden Landessprache verfasst sein müssen. Was Sie in diesem Fall tun müssen, erfahren Sie in diesem Beitrag.

Wenn man diese Sprache ansonsten nicht zwingend benötigt und deshalb nicht installieren möchte, kann man folgenden Workaround nutzen:

  1. zcsa/installed_languages im Defaultprofil um den Wert “X” (X jeweils für die benötigte Sprache) erweitern
  2. zcsa/second_language = E im Defaultprofil
  3. Mit dem Report RSCPINST die NLS-Einstellungen um den Wert für die Sprachte (z.B. “PT” für Portugiesisch) ergänzen
  4. In der SMLT die Sprache (wieder das Beispiel: Portugiesisch) mit Auffüllsprache Englisch klassifizieren.

SAP Basis Berater - gesamte Projekte oder Berater auf Zeit

Sie suchen Unterstützung durch SAP Basis Berater? Wir bieten mehr als nur einen gewöhnlichen Berater auf Zeit. Informieren Sie sich über Ihre Vorteile!

Wenn man sich nun in der “neuen” Sprache (z.B.Portugiesisch) anmeldet, erscheint das Menü in Englisch und man kann portugiesische Texte eingeben.
Wichtig ist allerdings, dass bei einem Upgrade in der Phase LANG_SELECT die Sprache (z.B.Portugiesisch) abgewählt wird. Andernfalls würden die (portugiesischen) Sprachanteile des Upgrades importiert. Außerdem muss nach dem Upgrade die Sprachklassifikation wiederholt werden.

Sie benötigen Unterstützung bei der Umsetzung? Unser Autor ist Berater für dieses Thema. Fragen Sie ihn an über das RZ10.de Partnerprodukt Berater für SAP Basis


Artikel war hilfreichArtikel empfehlen


Dieser Beitrag ist auch als Download verfügbar:
Tobias Harmes

Autor

Tobias Harmes

Experte, Speaker, Herausgeber rz10.de

Fragen? Anmerkungen?
Kontaktieren Sie mich

Kommentar verfassen


Unsere Top-Downloads

Angebot anfordern
Preisliste herunterladen
Expert Session
Support