H4S4: Erfahrungen zum Upgrade von SAP HCM – mit Alexander Graf

Autor: Tobias Harmes | 27. Februar 2024

1

Mit Alexander Graf, Partner und Bereichsleiter HR IT bei mindsquare, spreche ich erneut über das Thema H4S4: Welche Perspektiven eröffnet es für die Zukunft der HR-Systeme in Unternehmen? Und welche Erfahrungswerte gibt es mittlerweile aus Upgrade-Projekten?

…zum Anschauen

YOUTUBE-CHANNEL abonnieren: https://www.youtube.com/c/Rz10De_ms

…zum Hören

Für unterwegs – den Podcast abonnieren: https://rz10.de/podcast

…zum Lesen

Was ist H4S4?

H4S4 ist ein Update für SAP HCM, das auf der S/4HANA-Plattform basiert und moderne Technologien sowie verbesserte Integrationen, insbesondere mit Cloud-Lösungen wie SuccessFactors, bietet. Ziel ist es, HR-Prozesse effizienter, benutzerfreundlicher und zukunftssicher zu gestalten.

Für wen ist H4S4 interessant?

H4S4 repräsentiert ein signifikantes Update für das Human Capital Management innerhalb der SAP S/4HANA-Umgebung. Dieses Upgrade ist für SAP-Kunden relevant, die ihre HR-Prozesse modernisieren und von den neuesten Technologien und Verbesserungen in der Effizienz, Geschwindigkeit und Benutzererfahrung profitieren möchten. Insbesondere ist dieses Thema für jene Unternehmen von Bedeutung, die bereits SAP HCM nutzen und eine Migration zu S/4HANA planen oder in Erwägung ziehen. Diese Kunden stehen vor der Aufgabe, ihre bestehenden Systeme und Prozesse anzupassen, um die Vorteile von H4S4 vollständig ausschöpfen zu können, während sie gleichzeitig die mit dem Upgrade verbundenen Kosten und Herausforderungen managen.

Neuerungen im H4S4 Update

Mit der Integration der S/4HANA-Technologie für verbesserte Datenverarbeitung und Analysefunktionen, der benutzerfreundlichen SAP Fiori-Oberfläche und der erweiterten Integration mit Cloud-Lösungen wie SAP SuccessFactors stellt H4S4 einen Fortschritt gegenüber seinem Vorgänger dar.

Diese Upgrades versprechen ein effizientere HR-Lösung, die moderne Anforderungen an Benutzererfahrung und Systemintegration erfüllen soll.

  • Erweiterte SAP Fiori-Anwendungen: H4S4 integriert erweiterte Fiori-Anwendungen, die eine verbesserte Benutzererfahrung bieten und das Stammdatenmanagement sowie die Personalverwaltung in dezentralisierten Umgebungen optimieren.
  • Leistungssteigerung durch HANA-Datenbank: Die Nutzung der SAP HANA-Datenbank ermöglicht eine signifikant schnellere Datenverarbeitung und -analyse, was zu einer Steigerung der Effizienz und Effektivität der HR-Prozesse führt.
  • Verbesserungen im Bereich der Learning Solutions: Das Update bringt Fortschritte im Bereich der Learning Solutions mit sich, einschließlich neuer Anwendungen, die das Lernen und die Entwicklung der Mitarbeitenden unterstützen.
  • Verbesserte Integration mit SAP SuccessFactors: Eine der wesentlichsten Neuerungen ist die verbesserte Integration mit SAP SuccessFactors, was eine nahtlose Zusammenarbeit zwischen den cloudbasierten Talentmanagement-Lösungen und dem Kern-HR-System ermöglicht. Dies fördert eine umfassende Sicht auf die Mitarbeitendendaten und -prozesse und verbessert die Entscheidungsfindung und strategische Planung im HR-Bereich.

Herausforderungen

  • Technische Komplexität: Die Migration erfordert eine umfangreiche technische Vorbereitung und Anpassung, insbesondere im Hinblick auf die Kompatibilität der bestehenden Systemlandschaft mit der neuen H4S4-Umgebung.
  • Anpassung von Custom Code: Viele Unternehmen haben über Jahre hinweg individuelle Anpassungen (Custom Code) in ihren SAP HCM-Systemen vorgenommen. Die Sicherstellung der Kompatibilität dieses Custom Codes mit H4S4 stellt eine erhebliche Herausforderung dar.
  • Datenmigration: Die Überführung bestehender Daten in das neue System muss sorgfältig geplant und durchgeführt werden, um Datenintegrität und -qualität zu gewährleisten.
  • Change Management: Die Migration betrifft nicht nur technische Aspekte, sondern erfordert auch ein umfassendes Change Management, um Nutzer auf die neuen Prozesse und die neue Benutzeroberfläche vorzubereiten.
  • Integration mit anderen Systemen: Die Sicherstellung der nahtlosen Integration von H4S4 mit anderen im Unternehmen genutzten Systemen und Plattformen, einschließlich Cloud-Lösungen wie SuccessFactors, kann komplex sein.

Warum ein H4S4 Readiness Check?

Der SAP Readiness Check ist eine Möglichkeit, um eine detaillierte Bewertung für das H4S4-Upgrade zu erhalten. Der Check zeigt technische Anforderungen und mögliche Herausforderungen auf. Unsere Kunden finden es oft schwierig, die komplexen Ergebnisse zu interpretieren und relevante Maßnahmen zu identifizieren.

Wir empfehlen daher, spezielle Schulungen in Anspruch zu nehmen und die Unterstützung von SAP oder zertifizierten Partnern zu suchen, um eine erfolgreiche Migration sicherzustellen. Hier finden Sie Informationen zu unserem H4S4-Readiness Check.

Die richtige Strategie wählen

Kunden wählen unterschiedliche Ansätze für das H4S4-Upgrade. Einige aktualisieren direkt und nutzen ausschließlich aktuelle SAP-Funktionen, ohne Cloud-Integration zu berücksichtigen. Das bietet sich für konservativere Organisationen an oder solche, die Cloud-Migration als zu komplex sehen.

Andere verschieben das H4S4-Upgrade, um stattdessen HR-Funktionen (außer Payroll) in neue Cloud-Systeme zu verlagern, was eine graduelle Migration zu Cloud-Lösungen bei Beibehaltung essenzieller On-Premise-Funktionen ermöglicht.

Eine dritte Gruppe führt das H4S4-Upgrade durch und plant, die Entgeltabrechnung bis 2040 on-premise zu nutzen, während sie erste Cloud-Funktionen integrieren. Dies reflektiert den Wunsch nach einer hybriden Lösung, die Flexibilität und Innovation durch die Kombination von On-Premise- und Cloud-Technologien maximiert.

Hinauszögern – Wie lang geht es gut?

Das offizielle Wartungsende für SAP HCM ist für 2027 angesetzt. Es besteht die Möglichkeit, die Wartung bis 2030 zu verlängern, was zusätzliche jährliche Kosten von 4% verursacht. Ein Upgrade auf H4S4 bietet Unternehmen die Sicherheit einer verlängerten Wartungszusage bis 2040.

Blick in die Zukunft: SAP HCM und Cloud-Integration

Die Zukunft von SAP HCM und besonders H4S4 zeichnet sich durch eine Richtung hin zur Cloud aus, wobei besonders SuccessFactors im Rampenlicht steht. Es wirkt fast so, als würde SAP ein leises Versprechen für eine cloud-zentrierte Zukunft geben. Diese Bewegung richtet den Blick auf eine Mischung aus Bewährtem und Neuem, indem sie die Zuverlässigkeit von On-Premise-Systemen mit der Welt der Cloud-Services verbindet. Es geht also darum, mit der Zeit zu gehen und sicherzustellen, dass SAP HCM mit H4S4 alles bietet, was moderne Unternehmen brauchen – von fortschrittlicher Technologie bis hin zu einem verbesserten Nutzererlebnis.

Fazit

H4S4 repräsentiert ein zukunftsweisendes Update für SAP HCM auf der S/4HANA-Plattform, das die Effizienz, Benutzerfreundlichkeit und Integration mit Cloud-Lösungen wie SuccessFactors verbessert.

Interessant ist es vor allem für Unternehmen, die ihre HR-Prozesse modernisieren wollen, und bringt erweiterte Funktionen mit sich – aber auch Herausforderungen bei der Migration. Angesichts dieser lohnt es sich, den SAP Readiness Check zur Vorbereitung auf diese Migration zu nutzen. Allerdings lassen sich dabei mehrere Strategien verfolgen – von direktem Upgrade bis zu schrittweiser Cloud-Integration.

Mit einem klaren Trend zur Cloud signalisiert SAP, wohin es in Zukunft gehen wird und zeigt: Eine frühzeitige und strategische Planung ist für den Erfolg entscheidend.

Haben Sie weitere Fragen zum Thema H4S4? Schreiben Sie uns gerne eine Mail an info@rz10.de oder buchen Sie einen unverbindlichen Termin mit unseren Experten von ActivateHR: hier Termin finden

Weiterführende Informationen


Artikel war hilfreichArtikel empfehlen


Dieser Beitrag ist auch als Download verfügbar:
Tobias Harmes

Autor

Tobias Harmes

Experte, Speaker, Herausgeber rz10.de

Fragen? Anmerkungen?
Kontaktieren Sie mich

Kommentar verfassen


Unsere Top-Downloads

Kontaktieren Sie uns!
Renate Burg Kundenservice