SAP Cloud Connector

Der SAP Cloud Connector stellt eine Verbindung zwischen On-Demand-Anwendungen in SAP HANA Cloud Platform und zu lokalen Systemen her. Der Cloud Connector fungiert als Reverse Invoke Proxy zwischen der Cloud Platform und dem lokalen Netzwerk und wird als lokaler Agent ausgeführt. Der SAP Cloud Connector stellt somit als Platform-as-a-Service (PaaS) eine Verbindung zwischen dem SAP On-Premise-System und der SAP Cloud Platform her.

Vorteile

Der Cloud Connector war früher als HANA Cloud Connector bekannt. Er bietet viele verschiedene Vorteile gegenüber der Anwendungsweise, Ports in der Firewall zu öffnen und Reverse-Proxies in der DMZ zu verwenden. Zum einen muss für die Verbindung zwischen der SAP HANA Cloud Platform und einem lokalen System kein eingehender Port geöffnet werden. Zum anderen unterstützt der Cloud Connector auch die Protokolle http und RFC. Zusätzlich ist er dahingehend hilfreich, dass der SAP Cloud Connector lokale Datenbanken oder BI-Tools in beide Richtungen mit SAP-HANA-Datenbanken in der Cloud verbinden kann. Auch unterbrochene Verbindungen können automatisch wiederhergestellt werden. Außerdem zeichnet sich der Connector durch einfache Installation und Konfiguration aus und hat dazu bei der Benutzung sehr niedrige Gesamtbetriebskosten. Ebenfalls nützlich ist, dass nur User mit Admin Rechten einen Cloud Connector einrichten können.

Funktionsweise

Die SAP Cloud Platform ist eine Entwicklungsumgebung in der Cloud, wie auch force.com, Microsoft Azure oder Amazon Web Services (AWS). Wenn die entwickelten Applikationen aus der Cloud betrieben werden sollen, wird hierfür der SAP Cloud Connector hinzugezogen. Dabei muss das On-Premise-System mit der Cloud Platform verbunden werden, um Zugriff auf die Unternehmensdaten zu erhalten. Via VPN wird beim Cloud Connector eine Verbindung vom On-Premise System zur SAP Cloud Platform Cockpit hergestellt. Dadurch können die Cloud-Anwendungen zum Beispiel über das Gateway auf aktuelle Daten aus dem SAP-System, Funktionsbausteine und andere Services zugreifen.

Der SAP Cloud Connector kann außerdem dazu verwendet werden, um SAP Cloud Platform-Anwendungen mit anderen Cloud-basierten Umgebungen zu verbinden. Dies kann aber nur gelingen, sofern diese aus funktionaler Sicht auf eine vergleichbare Weise mit einem lokalen Netzwerk betrieben werden. Dies gilt insbesondere für Infrastruktur-Hosting-Lösungen (IaaS). Zu den Umgebungen, in denen der SAP Cloud Connector eingesetzt werden kann, gehören On-Premise-Backend-Systeme des Kunden und das SAP-Hosting. Außerdem kann es beim Hosting von IaaS-Drittanbietern Providern verwendet werden. Nicht möglich ist es bei SAP-SaaS-Solutions, SAP Cloud-basierten Unternehmens-Solutions und SaaS- sowie PaaS-Providern von Drittanbietern.

Der Zugriff des Cloud Connectors ist streng gesichert und muss für alle Services dezidiert freigegeben werden. Um die Sicherheit zu erhöhen, kann der Datenzugriff über bestimmte Berechtigungsprofile geregelt werden. Grundsätzlich ist mit dem Cloud Connector Sicherheit und Kontrolle gewährleistet. So bietet er eine abgestimmte Kontrolle über On-Premise-Systeme und Ressourcen, die von Cloud-Anwendungen zugänglich sein sollen.  Aber er gewährleistet auch Kontrolle über Cloud-Anwendungen , die den Cloud Connector nutzen sollen.

Voraussetzungen zur Verwendung

Der Cloud Connector läuft mit gewöhnlicher Hardware auf den meisten Betriebssytem. Bei der Installation des Cloud Connectors wird eine aktuelle passende Java-Laufzeitumgebung benötigt. Um den Cloud Connector verwenden zu können, benötigt man einen Zugriff auf das SAP System. Typischerweise ist der Cloud Connector im gleichen Netzwerk wie die SAP Systeme. Das Backend System muss dabei nicht aus dem Internet erreichbar sein. Der Cloud Connector als Gateway zwischen der SAP Cloud Platform und den Systemen in der lokalen Systemlandschaft fungiert. Deshalb benötigt man eine Internetverbindung zu den Hosts der SAP Cloud Platform sowie einen LAN-Zugriff auf die Systeme. Folglich ist der SAP Cloud Connector eine sicherheitskritische Komponente in der Systemlandschaft. Daher lautet die Empfehlung, den Zugriff auf den Cloud Connector selbst auf eine minimale Anzahl von Benutzern zu beschränken.

Architektur

 

 

 

 

 

 

 

 

Quelle: sap.com

Auf der Abbildung ist eine Übersicht über die SAP HANA Cloud Connector Architektur zu sehen. Der Cloud Connector baut einen TLS Tunnel zur Cloud auf, durch den Daten sicher übertragen werden können.

SAP Cloud Connector: https://mindsquare.de/knowhow/sap-cloud-connector/

SAP Cloud Connector: https://blogs.sap.com/2015/07/13/cloud-connector-a-brief-guide-for-beginners/

Install Cloud Connector: https://help.hana.ondemand.com/cloud_portal_opsoc/frameset.htm?e90bb056d2f7491b83fa21e8974a9102.html

SAP Cloud Platform: https://rz10.de/knowhow/sap-cloud-platform/

Szenarien: https://help.sap.com/viewer/cca91383641e40ffbe03bdc78f00f681/Cloud/en-US/e6c7616abb5710148cfcf3e75d96d596.html


Artikel war hilfreichArtikel empfehlen


Dieser Beitrag ist auch als Download verfügbar:

Kommentar verfassen


Unsere Top-Downloads

Angebot anfordern
Preisliste herunterladen
Expert Session
Support