SAP Kernel Update durchführen

Autor: Tobias Harmes | 25. Juni 2014

2

Ähnlich einem Betriebssystem besitzt das SAP-System einen Kern, das zentrale Modul, das die auszuführenden Aufgaben (z. B. wenn ein Benutzer ein ABAP-Programm ausführt) auf freie Ressourcen (Workprozesse) verteilt, den Speicher verwaltet und andere Basisdienste leistet. Er bildet die Schnittstelle zwischen dem zugrundeliegenden Betriebssystem und den SAP-Anwendungen. Der SAP-Kernel ist ein eigener Prozeß (disp+work), der jeder SAP-Instanz zugrunde liegt.

Kernel auf dem neusten Stand halten

Und genau wie bei einem Betriebssystem, sollte auch der Kernel immer auf dem neusten Stand sein. So werden zum Beispiel Korrekturen am Kernel vorgenommen, die die Stabilität des SAP Systems durch Performance-Optimierung oder die Beseitigung von Fehlern sicherstellen. Des Weiteren sind auch viele Basisfunktionalitäten im SAP Kernel enthalten (wie das Security Audit Log), die durch ein Update positiv beeinflusst werden. Die genauen Verbesserungen, die jede Kernelversion mit sich bringt, können Sie in den dazugehörigen SAP Hinweisen nachlesen.

SAP Basis Berater - gesamte Projekte oder Berater auf Zeit

Sie suchen Unterstützung durch SAP Basis Berater? Wir bieten mehr als nur einen gewöhnlichen Berater auf Zeit. Informieren Sie sich über Ihre Vorteile!

Howto: Kernel Update

Wie bei einem Betriebssystem sollte auch der Kernel-Prozess immer auf dem neusten Stand sein!

Sie benötigen Unterstützung bei der Umsetzung? Unser Autor ist Berater für dieses Thema. Fragen Sie ihn an über das RZ10.de Partnerprodukt Berater für SAP Basis


Artikel war hilfreichArtikel empfehlen


Dieser Beitrag ist auch als Download verfügbar:
Tobias Harmes

Autor

Tobias Harmes

Experte, Speaker, Herausgeber rz10.de

Fragen? Anmerkungen?
Kontaktieren Sie mich

Kommentar verfassen


Unsere Top-Downloads

Angebot anfordern
Preisliste herunterladen
Expert Session
Support