Externe SAP-Wirtschaftsprüfung vs. interne Revision (Wirtschaftsprüfung und SAP Berechtigungen – Teil 4)

Autor: Lucas Hoppe | 12. März 2021

2 | #RedesignBerechtigungen, #Wirtschaftsprüfung

Bei einer Prüfung des SAP-Systems muss zwischen einer externen Wirtschaftsprüfung und einer internen Revision unterschieden werden. Beide Prüfungsvarianten haben verschiedene Ziele und Hintergründe. Genaueres dazu erfahren Sie in dem folgenden Beitrag.

Weitere Artikel zum Thema Wirtschaftsprüfung und SAP Berechtigungen:

Die externe Wirtschaftsprüfung

Eine externe Wirtschaftsprüfung erfolgt immer von betriebsfremden und prozessunabhängigen Personen. Dabei steht die Buchführung im Vordergrund. Das oberstes Ziel ist es festzustellen, ob die Finanzberichterstattung des Unternehmens korrekt ist und den gesetzlichen Anforderungen entspricht. Der Zweck hierbei ist der Schutz von Externen wie zum Beispiel von Kunden oder Zulieferern des Unternehmens.

Durchgeführt werden externe Wirtschaftsprüfungen von großen Wirtschaftsprüfungs- und Steuerberatungsgesellschaften wie PwC, Ernst & Young, Deloitte oder KPMG. Im schlimmsten Fall ist es bei einer externen Wirtschaftsprüfung sogar möglich, dass das geprüfte Unternehmen Strafzahlungen leisten muss, wenn die gefundenen Mängel nicht behoben werden.

In diesem ca. 1-stündigen Webinar geben wir Ihnen Last-Minute-Tipps für Ihre SAP Berechtigungen und Systemsicherheit, damit die nächste Wirtschaftsprüfung nicht zum Schrecken wird!

Die interne Revision

Im Gegensatz zur externen Wirtschaftsprüfung wird die interne Revision vom Unternehmen selbst und somit von Betriebsangehörigen, aber prozessfremden Personen durchgeführt. Der Fokus der internen Revision liegt hier stärker auf der Prüfung der Systeme im Unternehmen mit dem obersten Ziel, die Unternehmung und ihre Wirtschaftlichkeit zu schützen. Eine Möglichkeit der internen Revision ist die Nutzung eines internen Kontrollsystems (IKS). Ein IKS dient zum Beispiel der Überwachung von Prozessen, Arbeitsabläufen und der Sicherung und des Schutzes der vorhandenen Vermögenswerte vor Verlusten.

Geld sparen durch eine interne Revision

Weiterhin kann die interne Revision zur Vorbereitung auf die externe Wirtschaftsprüfung dienen. So könnte man Prüfungen, die in der Vergangenheit bereits von Wirtschaftsprüfern durchgeführt wurden, einfach im Vorfeld selbst durchführen. Im Anschluss kann man dann die selbst gefundenen Probleme beheben und so sehr gut vorbereitet in eine externe Wirtschaftsprüfung gehen. Dies erspart allen Beteiligten viel Arbeit und dem Unternehmen gutes Geld.

Um noch mehr Geld zu sparen, kann eine interne Revision auch als Investitionsschutz agieren. Lassen Sie mich dies an einem Beispiel erklären: In der letzten Wirtschaftsprüfung bemängelte der Prüfer die SAP-Berechtigungen und deren viel zu großzügige Vergabe. Daraufhin haben Sie im Rahmen eines Berechtigungredesigns die SAP-Berechtigungen komplett neu aufgesetzt. Somit ist der Prüfer erstmal zufrieden. Damit jetzt aber sichergestellt ist, dass die Berechtigungen auch zukünftig sauber bleiben und der Prüfer in den nächsten Wirtschaftsprüfungen weiterhin zufrieden damit ist, kann die Vergabe von neuen Berechtigungen zukünftig mittels eines IKS (internes Kontrollsystem) überwacht werden. Genaueres zum IKS können Sie hier lesen.

Wenn Sie wissen möchten, wie Sie sich auf eine anstehende Wirtschaftsprüfung optimal vorbereiten wollen, empfehlen wir unser Webinar SAP Berechtigungen: Last-Minute-Tipps, bevor die Prüfer kommen. Auf RZ10.de haben wir außerdem weitere Artikel zum Thema Wirtschaftsprüfung.

Bei weiteren Fragen oder Beratungsbedarf zu dem Thema, können Sie uns auch jederzeit eine Mail an info@rz10.de schreiben.


Artikel war hilfreichArtikel empfehlen


Dieser Beitrag ist auch als Download verfügbar:
Lucas Hoppe

Autor

Lucas Hoppe

B.Sc. Wirtschaftsinformatik

Fragen? Anmerkungen?
Kontaktieren Sie mich

Kommentar verfassen


Unsere Top-Downloads

Angebot anfordern
Preisliste herunterladen
Expert Session
Support