Datenbankgröße wird im EarlyWatchAlert und DBACOCKPIT nicht angezeigt

Autor: Tobias Harmes | 3. Mai 2012

2 | #DBACOCKPIT

Nach einem Upgrade von R/3 4.7 auf ECC 6.0 werden im EarlyWatchAlert keine Informationen über die Datenbankgröße mehr angezeigt. Das ERP-System läuft mit einem SQL Server 2005. Was der Grund dafür ist und was Sie dagegen tun können, erfahren Sie in diesem Beitrag.

In der neuen Transaktion DBACOCKPIT wird der Fehler “SQL-Fehler 208 Invalid object name ‘sap_tabstats'” gemeldet, wenn man die Tabellenstatistiken aufruft. Der Hinweis 1027512 enthielt den richtigen Wink:

Die Jobkonfiguration für die neue Datensammelmethode für die Tabellengrößenhistorie können Sie über “DBACOCKPIT -> Platz -> Historie -> Tabellengrößenhistorie -> Job-Konfiguration” aufrufen.
[…]

Der Name des SQL-Agent-Jobs lautet SAP CCMS_<sid>_<SID>_Update_Tabstats.

Genau dieser Job (im Enterprise Manager unter SQL Server Agent>Jobs einsehbar) ist permanent auf einen Fehler gelaufen. Der Grund dafür war, dass die unterliegende Datenbank noch mit einem Default-Schema dbo arbeitet. Zu sehen war das auch an den Job-Namen: CCMS_dbo_<SID>_*. Allerdings gab es für den Datenbankuser dbo keinen Login.

SAP Basis Berater - gesamte Projekte oder Berater auf Zeit

Sie suchen Unterstützung durch SAP Basis Berater? Wir bieten mehr als nur einen gewöhnlichen Berater auf Zeit. Informieren Sie sich über Ihre Vorteile!

Einen neuen Security Login ‘dbo’ anlegen.

Die Schwierigkeit dabei war, dass in der SAP Datenbank bereits ein User dbo vorhanden war, und daher kein User Mapping auf den Datenbankuser angelegt werden durfte.

Dies kann man allerdings erreichen in dem man folgendes SQL-Script ausführt (ersetze <SID> durch die eigene SID), und damit den User dbo zum Datenbankowner der SAP Datenbank macht:

use <SID>

exec sp_changedbowner ‘dbo’;

go

 In den Eigenschaften des Login-Users dbo kann man dann prüfen, dass das User Mapping korrekt auf SAP Datenbankuser dbo mit Default Schema dbo konfiguriert ist.

EarlyWatchAlert

Danach konnte der Job direkt unter SQL Server Agent>Job>CCMS_<sid>_<SID>_Update_Tabstats ausgeführt werden und die Tabellenstatistiken werden nun wieder korrekt angezeigt.

Sie benötigen Unterstützung bei der Umsetzung? Unser Autor ist Berater für dieses Thema. Fragen Sie ihn an über das RZ10.de Partnerprodukt Berater für SAP Basis


Artikel war hilfreichArtikel empfehlen


Dieser Beitrag ist auch als Download verfügbar:
Tobias Harmes

Autor

Tobias Harmes

Experte, Speaker, Herausgeber rz10.de

Fragen? Anmerkungen?
Kontaktieren Sie mich

Kommentar verfassen


Unsere Top-Downloads

Angebot anfordern
Preisliste herunterladen
Expert Session
Support