Realitätscheck | Perspektive SAP IT – März 2024

Autor: Tobias Harmes | 28. März 2024

1
Realitätscheck | Perspektive SAP IT – März 2024

Könnten SAP Kunden aktuell tatsächlich ein dringenderes Problem haben als die Frage, welche KI demnächst mit welcher Hardware auf die ERP-Datenbank zugreifen darf? Wie weit der Abstand zwischen dieser Frage und dem realen Schmerz im Hier und Jetzt ist, durfte ich diesen Monat auf unseren Netzwerkveranstaltungen erfahren.

…zum Anschauen

YOUTUBE-CHANNEL abonnieren: https://www.youtube.com/c/Rz10De_ms

…zum Hören

…zum Lesen

Deutsche SAP Kunden vs. LinkedIn Feed

Wenn ich auf aktuelle Nachrichten rund um SAP schaue, dann zieht die Ankündigung von SAP – stärker mit dem KI-Hardware-Lieferanten Nvidia zu kooperieren – meine Aufmerksamkeit auf sich. Diese sind immerhin garniert mit neuen Versprechungen zu SAP Joule – was sicherlich mit einem Weltmarktführer als Partner auch leichter zu realisieren ist als ohne.

Aber wie weit das Thema KI in SAP von dem aktuellen Schmerz deutscher SAP Kunden entfernt ist, konnte ich diesen Monat auf unseren Kundenveranstaltungen in Frankfurt und Heidelberg im persönlichen Gespräch mit vielen IT-Entscheidern, Admins und Anwendern aus dem Fachbereich direkt erfahren.

Das Warten auf S_4HANA-Migration.exe

In Frankfurt waren wir mit dem Thema S/4HANA-Migration, das schon eine Weile aus den Keynotes von DSAG-Veranstaltungen verschwunden ist. Wobei sich viele unserer Gäste jedoch gerade erst auf den Weg gemacht haben. Das liegt nicht unbedingt an fehlender Awareness. Sondern oft an der Hoffnung, dass wenn man nur lang genug wartet, es endlich das Zaubertool von SAP gibt, das die ganze Migration doch auf Knopfdruck und ohne Belästigung des Fachbereichs endlich erledigen kann.

Ich sage es nicht nur als Vertreter eines Beratungsunternehmens, das solche Migrationen durchführt und begleitet: So ein Tool wird es nicht geben. Wer jetzt nicht losläuft, der muss die Migration trotzdem machen. Sie wird nur teurer, weil die entsprechenden Ressourcen knapper sind.

Ihr habt auch noch SAP_ALL?

In Heidelberg haben wir uns ausgetauscht zum Thema Behebung von Prüfungsfeststellungen und Prüfung von S/4HANA. Während ich nach der Keynote von SAP zu den DSAG-Technologietagen immer noch einen Kunden mit real existierendem Security Dashboard von SAP suche, berichten viele der Teilnehmenden von ihrem täglichen Kampf mit und gegen SAP_ALL. Wer vermutet, dass das doch nur ein Problem auf Uralt-Systemen sein kann, der wird überrascht werden. Auch 2024 werden noch SAP-Systeme aufgesetzt oder halbgar auf S/4HANA gebracht mit Berechtigungen, bei denen der Wirtschaftsprüfer die SAP-Prüfung abbricht und den Jahresabschluss nicht unterschreiben will.

SAP Hilfe hilft nicht

Bei beiden Terminen gab es vor allem einen Aha-Effekt bei den Teilnehmenden: Wir haben das Problem nicht allein. Und dass es Lösungen gibt für diese Probleme, nur benötigen die Expertise und Erfahrungswerte von außerhalb des Unternehmens. Es hat auch mich wieder daran erinnert, wie wichtig der Austausch zwischen Unternehmen ist, die SAP einsetzen. Und auch wie wenig die von SAP bereitgestellten Informationsmaterialien mit vielen Abkürzungen und erklärungsbedürften „Offerings“ zur Problemlösung beitragen.

Dazu passend hat die DSAG vor kurzem ihren Investitionsreport 2024 veröffentlicht, in dem 228 Personen von unterschiedlichsten Mitgliedsunternehmen nach den geplanten Investitionen gefragt wurden. S/4HANA ist zwar wichtiger geworden, aber noch nicht da, wo es aufgrund der Deadline 2027 eigentlich sein müsste. Dafür bekommen KI und Cybersecurity mehr Budget.

Mein Fazit: Natürlich lohnt sich der Blick auf aktuelle Entwicklungen, und da ist KI nun mal gerade das große Ding. Wer dabei allerdings die eigentlich anstehende, leider unbequeme S/4HANA-Migration links liegen lässt, dem werden dadurch später die Mittel für die dann endlich ausgereiften KI-Anwendungen fehlen.

Herzliche Grüße
Tobias Harmes

PS: Wir möchten das Veranstaltungsformat Expertenforum noch weiter ausbauen. Welches SAP-Thema liegt bei Ihnen noch auf dem Schreibtisch mit einem Fragezeichen dran? Schreiben Sie mir gerne.

Zuletzt auf Instagram

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von RZ10.de (@rz10_de)

Webinare

Unsere Webinare im April

  • Am 04.04.2024: IT-Sicherheitsgesetz 2.0 umsetzen
    Zur Anmeldung
  • Am 09.04.2024: E-Invoicing mit SAP sicher umsetzen
    Zur Anmeldung
  • Am 17.04.2024: Erfolgsfaktoren der SAP-Salesforce-Integration: Strategien, Stolpersteine und Best Practices
    Zur Anmeldung
  • Am 18.04.2024: SAP Security: Last-Minute-Tipps, bevor die Prüfer kommen
    Zur Anmeldung
  • Am 24.04.2024: Reporting ohne Programmierung für S/4HANA mit Embedded Analytics
    Zur Anmeldung
  • Am 24.04.2024: Next Level S/4HANA: Von Wechselzwang zu echtem Wirtschaftsvorteil
    Zur Anmeldung
  • Am 29.04.2024: SAP BTP einfach erklärt – Einführung in die neue Welt für SAP Basis Administratoren
    Zur Anmeldung

Selected Content

KI-generierte Rollenkonzepte mit dem Authorization Robot
Im Zuge der zunehmenden Komplexität von SAP-Systemen stehen Unternehmen vor der Aufgabe, ihre SAP Berechtigungskonzepte effizient und sicher zu gestalten. Der SIVIS Authorization Robot stellt sich diesen Herausforderungen durch den Einsatz von Künstlicher Intelligenz (KI).
Artikel lesen

Schulungsangebote

Crashkurs SAP Cloud Security und BTP Benutzerverwaltung (Online-Classroom)
Der nächste Termin für diesen Kurs ist am 23.05.2024
Mehr Informationen und Anmeldung

Crashkurs SAP HCM Berechtigungen (Online-Classroom)
Der nächste Termin für diesen Kurs ist am 15.05.2024
Mehr Informationen und Anmeldung

Crashkurs S/4HANA und Fiori Berechtigungen (Online-Classroom)
Der nächste Termin für diesen Kurs ist am 16.05.2024
Mehr Informationen und Anmeldung

Best-of der neuen Inhalte | März 2024

SAP Basis & Security

SAP Security PatchdaySAP Build Apps Apps | SAP Security Patchday März 2024
Der SAP Security Patchday im März war am 12.03.2024. Wie jeden zweiten Dienstag im Monat gibt es SAP-Security-Hinweise am Stück, diesmal 10 neue Security Notes inkl. zwei Updates zu vorhergehenden Patchdays. SAP Build Apps hat unsichere Apps gebaut und AS Java Admins dürfen zu viel.
Artikel lesen

SAP Basis
SAP BasisUm kritische Geschäftsprozesse ständig verfügbar zu halten, braucht es eine erstklassige Infrastruktur. Gleichzeitig stellt die Komplexität dieser Prozesse hohe Anforderungen an das Management und den Betrieb der Plattformen SAP NetWeaver und SAP HANA. Diese Plattformen werden häufig auch als SAP Basis bezeichnet.
Artikel lesen

SAP Formulare & Archivierung

SAP Formulare
Am Ende eines jeden Geschäftsprozesses wird ein Dokument ausgegeben. Geschäftsprozesse gibt es dabei in jedem SAP Modul. In SAP wird zwischen drei Formulartechnologien unterschieden: SAPscript, Smart Forms und Adobe Forms, auch SAP Interactive Forms by Adobe (SiFbA) genannt.
Artikel lesen

SAP Advanced Compliance Reporting (SAP ACR)
SAP ACR ist ein Tool innerhalb von SAP S/4HANA, das Unternehmen ermöglicht, ihre Steuerberichterstattung zu vereinheitlichen und direkt auf relevante Daten zuzugreifen, um periodische Berichte zu erstellen. Es deckt Berichte für viele Länder ab und gewährleistet die Einhaltung gesetzlicher Anforderungen.
Artikel lesen

SAP Analytics & Business Intelligence

Tableau Public
Tableau Public ist eine kostenlose Plattform für visuelle Analysen, die von einer weltweiten Gemeinschaft von Datenexperten genutzt wird, um datenbasierte Visualisierungen zu teilen.
Artikel lesen

Das war unser Best-of SAP IT vom Februar. Schön, dass Sie es bis hierhin geschafft haben. Oder scrollen Sie erst mal unverbindlich? Nicht schlimm. Wenn Sie mögen, gibt es mein monatliches Editorial auch bequem per Mail: Best-of SAP IT abonnieren


Artikel war hilfreichArtikel empfehlen


Dieser Beitrag ist auch als Download verfügbar:
Tobias Harmes

Autor

Tobias Harmes

Experte, Speaker, Herausgeber rz10.de

Fragen? Anmerkungen?
Kontaktieren Sie mich

Kommentar verfassen


Unsere Top-Downloads

Kontaktieren Sie uns!
Renate Burg Kundenservice