Tipps zur Anbindung eines HANA-Systems an den SAP Solution Manager

Autor: Maximilian Gill | 28. Mai 2018

2

SAP HANA hält überall Einzug und somit bietet auch der SAP Solution Manager einige Szenarien für HANA-Systeme an (z.B. HANA Monitoring), die eine ordnungsgemäße Anbindung voraussetzen. Bei der Anbindung eines HANA 2.0-Systems über die bekannte Guided-Procedure in der Konfiguration der verwalteten Systeme gibt es ein paar Besonderheiten, die zu beachten sind und welche ich in diesem Blogartikel zusammengefasst habe.

1. Update CIM/CR Content im zentralen SLD

Das Common Information Model (CIM-Modell) ist ein Standard der Distributed Management Task Force (DMTF) und basiert auf dem Objektorientierten Modellierungsansatz. Dieser Standard stellt ein implementierungsneutrales Schema zur Beschreibung von Managementinformationen innerhalb einer Rechenumgebung zur Verfügung

Veraltete CIM- Modelle und ein nicht aktuelles Content-Repository (CR) können dazu führen, dass bei der Anbindung eines HANA-Systems einzelne Systemkomponenten dem SLD nicht bekannt sind und somit nicht klassifiziert werden können. Um dies zu vermeiden, empfiehlt es sich, das SLD auf den aktuellsten Stand zu bringen.

cim

2. HANA-System am SLD Registrieren

Entgegen der gewohnten Anbindung des Data-Suppliers läuft die Anbindung hier über das Launchpad des Systems ab.
Rufen Sie hierzu die entsprechende URL auf und wählen die Kachel “SLD Registrierung konfigurieren” auf.

https://<HANAServerHostname>:<Port>/lmsl/HDBLCM/<SID>

sld

3. HANA-Client auf SAP Solution Manager Host installieren

Der HANA-Client ist eine Software, welche die Kommunikation mit allen Entitäten im Umfeld zwischen Server und Applikation ermöglicht, nicht-native Applikationen eingeschlossen.
Unter diesem Link kann die benötigte Software heruntergeladen werden.

SAP Solution Manager 7.2 Installation

Sie möchten einen eigenen oder neuen SAP Solution Manager in Ihrer SAP Landschaft aufbauen? Wir helfen Ihnen dabei mit unseren Lösungen zum Festpreis.

Die Installation auf dem Host dauert weniger als 1 Minute und kann in zwei verschiedenen Modi durchgeführt werden:

  • GUI:
    hdbsetup -a
  • Commandline:
    hdbinst -a

4. Weitere Empfehlungen

  • Aktualisierung der Templates/Views gemäß Note 2403493
    MAI-Content aktualisieren (Komponente ST_CONT)
    Hier empfiehlt sich die das aktuellste SP-Level
  • Anlage eines Monitor-Users auf der HANA-DB (wird während des Setups unter “Systemparameter” eingetragen”)
    Diesen benötigen Sie, sofern die Datenbank innerhalb eines Monitoring-Szenarios überwacht werden soll.
Kostenloses E-Book

Wenn Sie also die oben zusammengefassten Aktivitäten berücksichtigen, steht einer problemlosen Anbindung ihrer HANA-Landschaft an den SAP Solution Manager nichts mehr im Wege.
Auf welche Besonderheiten bei der Anbindung sind Sie gestoßen? Stoßen Sie gerne einen Erfahrungsaustausch an!

 

Sie benötigen Unterstützung bei der Umsetzung? Wir haben den richtigen Berater für dieses Thema. Schauen Sie mal auf unser RZ10.de Partnerprodukt Berater für SAP Solution Manager.


Artikel war hilfreichArtikel empfehlen


Dieser Beitrag ist auch als Download verfügbar:
Maximilian Gill

Autor

Maximilian Gill

B. Sc. Wirtschaftsinformatik

Fragen? Anmerkungen?
Kontaktieren Sie mich

Kommentar verfassen


Unsere Top-Downloads

Angebot anfordern
Preisliste herunterladen
Expert Session
Support