Identity Management: Wer braucht es und wofür? – mit Luca Cremer

Autor: Tobias Harmes | 29. August 2023

7 | #IdentityManagement

Mit Luca Cremer, Management- und Technologieberater SAP und IT Security bei mindsquare, steige ich in die Welt des Identity Managements ein. Wir erläutern, weshalb ein individuell abgestimmtes Identity Management relevant ist und was es zu beachten gilt.

…zum Anschauen

YOUTUBE-CHANNEL abonnieren: https://www.youtube.com/c/Rz10De_ms

…zum Hören

Was ist Identity Management?

Generell bezeichnet Identity Management die vielseitige Verwaltung von Benutzerkonten im ganzen Lebenszyklus eines Mitarbeiters. Im Kontext des Identity und Access Managements werden insbesondere die Systemzugriffe sowie die zugehörigen Authentifizierungsverfahren thematisiert.

Warum ist Identity Management relevant?

Bestehende Herausforderungen

Unternehmen stehen oft vor der Herausforderung, die steigenden Anfragen zur Erstellung, Änderung oder Entfernung von Benutzerkonten zu verwalten. Dieser Prozess kann zeitaufwendig sein und erfordert häufig manuelle Eingriffe in verschiedene Systeme. Die Verwaltung dieser Aufgaben kann besonders in Unternehmen mit vielen Abteilungen und einem stetigen Wechsel von Mitarbeitern und Rollen eine komplexe Angelegenheit sein.

Auslöser

Ein entscheidender Auslöser für die Überlegung zur Automatisierung von Identity Management ist der Anstieg des Verwaltungsaufwands. Wenn Unternehmen einen steigenden Bedarf an Benutzerkontenverwaltung verzeichnen, z. B. durch Unternehmenszukäufe oder erhöhte Fluktuation, ist dies ein starkes Indiz dafür, dass traditionelle Methoden an ihre Grenzen stoßen. In solchen Situationen kann die Automatisierung von Benutzerkontenverwaltung und Zugriffsberechtigungen erhebliche Vorteile bieten.

Nutzen

Der Mehrwert des Identity Managements übersteigt den Rahmen einer rein technischen Lösung und fokussiert sich auf die Schaffung von Zusatznutzen innerhalb bestehender Geschäftsprozesse. Um einen maximalen Nutzen zu generieren, müssen Unternehmen Engpässe und kritische Punkte erkennen. Die Automatisierung von Abläufen, wie der Erstellung von Benutzerkonten oder der Verwaltung von Identitätswechseln zwischen Abteilungen, kann zu erheblichen Einsparungen an Zeit und Kosten führen.

Auch die Nutzererfahrung wird deutlich verbessert. Neue Mitarbeiter können zeitnah in die Systeme einsteigen, ohne lange auf Zugriffsrechte zu warten. Identity Management trägt dazu bei, diesen Prozess zu beschleunigen und somit die Gesamteffizienz zu steigern. Dies hat nicht nur positiven Einfluss auf die Zufriedenheit der Mitarbeiter, sondern auch auf einen zügigeren Return on Investment für das Unternehmen.

Einführung von Identity Management in Unternehmen

Für eine erfolgreiche Einführung von Identity Management sind mehrere Faktoren ausschlaggebend. Dazu gehören:

  • Gründliche Analyse: Eine umfassende Prozessanalyse ist der Grundstein für eine erfolgreiche Implementierung. Dabei werden bestehende Abläufe analysiert und Optimierungspotenziale ermittelt.
  • Individuelle Herangehensweise: Jedes Unternehmen hat einzigartige Anforderungen. Eine individuelle Herangehensweise ermöglicht es, die Identity-Management-Lösung optimal auf die Bedürfnisse des Unternehmens abzustimmen.
  • Toolauswahl: Die Auswahl des richtigen Tools sollte auf Basis der Prozessanalyse erfolgen. Hierbei spielen nicht nur die Anzahl der Benutzer, sondern vor allem die Häufigkeit und Komplexität der Prozesse eine Rolle.
  • Sorgfältige Einführung: Eine schrittweise Einführung, beginnend mit den Prozessen, die den größten Mehrwert bieten, minimiert Risiken und ermöglicht eine kontinuierliche Optimierung.

Welche spezielle Rolle spielt Identity Management in der Welt von SAP?

In der komplexen SAP-Welt stellt sich die Frage nach der effektiven Verwaltung von Identitäten als zentrale Aufgabe. Vergleichbar mit einer isolierten Insel erfordert das SAP-System nach wie vor manuelle Eingriffe, um Benutzer anzulegen und ihre Zugriffsberechtigungen festzulegen. Ein zentrales Thema, das immer wieder aufkommt, ist das Identity Management in der SAP Cloud.

In diesem Webinar erfahren Sie, wie Sie ein sicheres und nachhaltiges Identity und Access Management in der SAP BTP umsetzen.

Die Evolution der SAP-Landschaft und die Einführung der Business Technology Platform (BTP) verdeutlichen den unaufhaltsamen Fortschritt. Cloud-Lösungen werden von Unternehmen vermehrt genutzt, um Agilität und Flexibilität zu steigern. Doch der Schritt in die Cloud birgt Herausforderungen. Die herkömmliche Userverwaltung funktioniert nicht mehr wie gewohnt. Neue Ansätze für die Benutzerverwaltung sind gefragt, während manuelle Prozesse und Kontrolldefizite bewältigt werden müssen. Im Gegensatz zu lokalen Systemen erlaubt die Cloud den direkten Zugriff über das öffentliche Internet, was neue Sicherheits- und Zugriffsfragen aufwirft.

Besonders relevant ist in diesem Kontext die Compliance. Unternehmen müssen sicherstellen, dass ihr Identitätsmanagement den gesetzlichen Vorgaben genügt. Die steigende Nutzung von Cloud-Lösungen bringt Compliance-Anforderungen mit sich, die erfüllt werden müssen. Die Auswirkungen auf das Identitätsmanagement sind nicht zu unterschätzen.

Effektives Identity Management in der SAP-Cloud-Ära: Empfehlungen für Unternehmen

Das Identity Management ist ein komplexes Thema, das in der SAP-Cloud-Ära eine noch größere Bedeutung gewonnen hat. Durch eine gründliche Analyse der Sicherheitslage, die Beachtung von Compliance-Anforderungen, die sorgfältige Auswahl von Identity Management Tools und die enge Zusammenarbeit mit der SAP-Abteilung können Unternehmen sicherstellen, dass ihre Daten optimal geschützt sind. Eine umfassende Planung und Umsetzung sind der Schlüssel zu einem erfolgreichen Identity-Management-Ansatz, der sowohl Sicherheit als auch Effizienz fördert.

Zukunftsausblick

Abschließend wagen wir noch einen Blick auf die aktuellen Trends und möglichen Entwicklungen der Benutzerverwaltung.

Die Entwicklungen im Bereich Identity Management sind vielfältig und anspruchsvoll. Unternehmen müssen sich den Herausforderungen der Cloud-Ära und der wachsenden Sicherheitsanforderungen stellen. Die Trends zeigen, dass Automatisierung, detaillierte Use Cases und die Nutzung von KI wichtige Aspekte sind, um die Identitätsverwaltung effektiv zu gestalten. Die Zukunft des Identity Managements wird von innovativen Lösungen und einer verstärkten Zusammenarbeit zwischen Menschen und Technologie geprägt sein.

Mehr zum Thema Identity Management finden Sie in unseren Webinaren Identity & Access Management in der SAP BTP und Identity Management Tools für SAP Benutzerverwaltung im Vergleich.

Strategieworkshop SAP Benutzerverwaltung und Identity Management

Wir zeigen in diesem Workshop, wie Sie die Benutzerverwaltung im SAP mit Best Practices hinsichtlich Prozesse und Automatisierung verbessern.


Artikel war hilfreichArtikel empfehlen


Dieser Beitrag ist auch als Download verfügbar:
Tobias Harmes

Autor

Tobias Harmes

Experte, Speaker, Herausgeber rz10.de

Fragen? Anmerkungen?
Kontaktieren Sie mich

Kommentar verfassen


Unsere Top-Downloads

Kontaktieren Sie uns!
Renate Burg Kundenservice