Maria Joanna Born
 - 8. Mai 2018

SAP Web Dispatcher: Lastverteilung für Webanwendungen

performance analysen in sap bw Verwenden Sie Webanwendungen auf der Basis von Web Dynpro ABAP/Java oder SAPUI5? Hat Ihr SAP System mehrere Applikationsserver auf denen diese Webanwendungen laufen? Oder wollen Sie einfach den Internetbasierten Zugriff zu Ihrem SAP System absichern? Der SAP Web Dispatcher liefert genau die Funktionen, die Sie benötigen und noch einiges darüber hinaus.

Bei der Verwendung von SAP Webanwendungen, ergeben sich aus technischer Sicht vor allem zwei Fragen: „Wie kann die Last, die durch Webanwendungen verursacht wird, auf die verschiedenen Applikationsserver meines SAP Systems verteilt werden?“ oder „Wie kann ich sicherstellen, dass die Applikationsserver zwar aus dem Internet erreichbar sind, dadurch aber nicht gefährdet? Die Antwort auf beide Fragen lautet: mit dem SAP Web Dispatcher.

Was ist der SAP Web Dispatcher?

Der SAP Web Dispatcher ist ein Programm, das Unabhängig von einem SAP System auf jedem Server laufen kann. Er wird, sofern er konfiguriert ist, als zentraler Eintrittspunkt für Web-Zugriffe in Ihr System genutzt. Daher kann er eintreffende Anfragen ablehnen oder aber an verschiedene Applikationsserver weiterzuleiten.

Um Ihr SAP System abzusichern, sollte es hinter einer Firewall in einem isolierten Netzwerk verortet sein. Wenn Sie aber Zugriffe aus dem Internet zulassen wollen, muss mindestens ein Applikationsserver, oder aber der Web Dispatcher auch durch eine Firewall hindurch aus dem Web zugreifbar sein. Daher werden meist mindestens zwei verschiedene Netze mit jeweils eigener Firewall genutzt. In der folgenden Grafik sehen Sie, dass der Web Dispatcher in einer Zwischenschicht, zwischen dem Internet und dem Intranet Ihres SAP Systems angesiedelt wird. Wenn kein SAP Web Dispatcher verwendet wird, muss an dieser Stelle der Applikationsserver stehen, der die Webanwendungen bereitstellt.

SAP Web Dispatcher

Übersicht über die Netzwerke Ihres SAP Systems bei Verwendung des SAP Web Dispatchers. (Quelle: SAP Help Portal)

Tobias Harmes
Fehlt Ihnen der Überblick über Technologien für eine SAP-Web-Anbindung?
Fachbereichsleiter Tobias Harmes

Wir beraten Sie gerne zu den verschiedenen Technologien und erarbeiten gemeinsam mit Ihnen eine individuell auf Ihre Systemlandschaft abgestimmte Strategie:
Workshop: Sichere SAP-Web-Anbindung buchen.

Erhöhte Sicherheit durch den SAP Web Dispatcher

Wenn ein Anwender über den Browser eine Webanwendung aufruft, muss dessen Client-PC mit dem Applikationsserver kommunizieren. Bei Einsatz eines SAP Web Dispatchers, muss er dabei zunächst eine Firewall überwinden, um den SAP Web Dispatcher anzusprechen. Die erste Firewall kann somit schon schädliche bzw. ungültige Anfragen an den SAP Web Dispatcher abfangen. Dieser leitet Anfragen durch eine weitere Firewall an die Applikationsserver Ihres SAP Systems weiter. Da die zweite Firewall nur noch die Kommunikation zwischen dem SAP Web Dispatcher und den Applikationsservern zulässt, kann an dieser Stelle der SAP Web Dispatcher Anfragen, die er für ungültig hält verwerfen und so als zusätzlicher Schutz Ihres Systems dienen.

Die Kombination aus einem sicheren System und Lastverteilung ist also (abgesehen von Drittsoftware) nur mit dem SAP Web Dispatcher möglich. Außerdem stellt dieser zusätzliche Funktionen bereit, die im Rahmen von Webanwendungen an Bedeutung gewonnen haben:

  • End-to-End SSL Unterstützung
  • URL-Filter
  • Web Caching
  • SLD-Registrierung

Der SAP Web Dispatcher  kennt die aktuelle Last, die jeder einzelne Applikationsserver trägt, und kann die Anfragen so gleichmäßig verteilen und berücksichtigen auf welchem Server welche Anfragen überhaupt verarbeitet werden können. Wenn Sie zum Beispiel nur auf einen Applikationsserver mit einem Java Stack haben, so ist es wenig sinnvoll, die Web Dynpro Java Anfragen an die anderen Applikationsserver zu senden.

Lastverteilung mit dem SAP Web Dispatcher

Wenn Sie keinen SAP Web Dispatcher verwenden, übernimmt im Regelfall der Message Server Ihres Systems die Lastverteilung. Das bringt jedoch einige Nachteile mit sich. Bei der Verwendung des Message Servers als Lastverteiler für Webanwendungen kommt es zu Fehlern mit sogenannten stateful Applications, also kurzgesagt Applikationen, für die der Nutzerkontext über die gesamte Dauer der Anwendung vorgehalten werden muss. Mehr Informationen zu stateful Applications finden Sie hier.

Aufrufe von stateful Applications aus dem Portal können nicht über den Message Server verteilt werden. Auch die Nutzung von Bookmarks ist mit der Lastverteilung durch den Message Server nicht möglich, da dieser für die Weiterleitung der Anfragen an die Applikationsserver die verwendete URL ändert.
Zu guter Letzt kann die Lastverteilung über den Message Server nur dann genutzt werden, wenn die Applikationsserver direkt aus dem Aufrufenden Netz erreichbar sind und nicht wie oben dargestellt, durch eine Firewall o.Ä. geschützt werden.
Aus diesem Grund empfiehlt SAP den SAP Web Dispatcher für die Lastverteilung einzusetzen.

Für welche Systeme sollte ein SAP Web Dispatcher eingesetzt werden?

Die eigentliche Frage sollte an dieser Stelle also lauten: Welche Systeme haben einen Nutzen von Lastverteilung für Webanwendungen und sollten gegen schädliche Zugriffe aus dem Internet geschützt sein? Die Antwort ist kurz: Alle Systeme, in denen mehrere Applikationsserver Webanwendungen bereitstellen. Falls Sie mehrere Systeme besitzen, ist es möglich nur einen einzigen Web Dispatcher für alle Systeme zu verwenden. Ob das in Ihrem Fall ratsam ist, hängt von der Anzahl, Version und Größe der jeweiligen Systeme ab.

Haben Sie Erfahrungen mit dem SAP Web Dispatcher, die Sie mit uns teilen möchten, oder haben Sie Fragen zur Installation und Einrichtung Ihres SAP Web Dispatchers? Ich freue mich über Ihre Kommentare.

 

Maria Joanna Born

Mein Name ist Maria Joanna Born und ich bin SAP Consultant für Basis und Security bei mindsquare. Das bedeutet für mich vor allem Sie als vertrauter Ansprechpartner bei der Lösung Ihrer Probleme zu unterstützen.

Sie haben Fragen? Kontaktieren Sie mich!

Jetzt das kostenlose E-Book zum Thema SAP Basis herunterladen:

Jetzt das kostenlose E-Book mit ausgewählten Fachartikeln herunterladen:




Das könnte Sie auch interessieren


Schreiben Sie einen Kommentar

Bitte füllen Sie alle mit * gekennzeichneten Felder aus. Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.





Angebot anfordern
Preisliste herunterladen
Expert Session
Support