Focused Build für SAP Solution Manager

20

Mit den Focused Solutions bietet die SAP auf Basis des Solution Managers vorgefertigte Lösungen für individuelle Situationen im Unternehmen an. Mit der Komponente Focused Build bietet die SAP ein Add-On Tool mit vorkonfigurierten Lösungen zur agilen Nutzung des SAP Solution Managers in Projekten.

Die Focused Solutions basieren auf einem konfiguriertem SAP Solution Manager 7.2 und bestehen aus Focused Build, Focused Insights und Focused Run (mehr dazu im Überblick hier).
Der Teil Focused Build bietet vorkonfigurierte Lösungen entlang des ganzen Projektverlaufs, von der Initiierung des Projekts bis zu Deployment und Hypercare, um den SAP Solution Manager agil in Projekten nutzen zu können.
Mit verschiedenen Lösungen, beispielsweise für das Projektmanagement, der Dokumentation von Geschäftsprozessen oder eines Testmanagement-Tools, spart Focused Build Zeit, vermeidet Kosten für Eigenentwicklungen und ermöglicht dadurch einen “Jump-Start” direkt ins Projekt.
Nach dem Prinzip eines Application-Lifecyles lässt sich der Projektlebenszyklus in Focused Build in 5 aufeinanderfolgende Phasen entlang des Prozesses Requirement-to-Deploy (R2D) einteilen.

Die 5 Phasen des Projektlebenszyklus

Die 5 Phasen des Projektlebenszyklus

Projektvorbereitung und -management

Focused Build bietet eine ganzheitliche Oberfläche für das Projektmanagement an.
Der Projektmanager findet hier die klassischen Produkte aus dem Projektmanagement in Form von einzelnen Kacheln wieder und kann darin die gesamte Vorbereitung und Planung des Projektes abbilden.
Die umfasst unter anderem:
• Gesamtprojektplanung
• Phasenplanung
• Offene Punkte
• Aufgabenpakete
• Risikoregister

Diese Elemente lassen sich in Focused Build mit Bearbeitern, Status und weiteren Details versehen, auf deren Basis ein regelmäßiges Reporting und Tracking via Dashboard möglich ist.

Beispiel für die Ansicht der Kacheln aus Sicht des Projektmanagers

Beispiel für die Ansicht der Kacheln aus Sicht des Projektmanagers

E-Book SAP Solution Manager

Dieses E-Book beinhaltet für Sie von uns ausgewählte Fachartikel rund um das Thema SAP Solution Manager.

Explore & Design

Diese Phase beschäftigt sich mit der Beschreibung und der Abbildung der einzelnen Anforderungen innerhalb des Projekts, beispielsweise die Definition eines neuen Prozesses, welcher auf individueller Software-Entwicklung aufbaut.
Focused Build liefert hier die Möglichkeit, die Prozesslandschaft über das Modul “Lösungsdokumentation” abzubilden und zu erweitern. Innerhalb der Lösungsdokumentation liefert die SAP Best-Practice-Geschäftsprozesse, die analysiert und übernommen werden können sowie die Möglichkeit, die eigenen Geschäftsprozesse individuell abzubilden.
Einzelne Prozesse und Prozessschritte werden im Tool nachgebaut und im Detail beschrieben.
Des Weiteren bietet das Tool die Option, Prozesse in BPMN 2.0-Notation grafisch abzubilden oder neue Prozesslogiken “from Scratch” direkt am System zu entwerfen.

Beispielgrafik eines BPMN-Diagramm in Focused Build

Beispielgrafik eines BPMN-Diagramm in Focused Build

Realisierung

Sind die Gesamtanforderungen für das Business definiert, geht es in die Phase der Realisierung.
“Den Elefant in Scheiben schneiden” – im Rahmen des Projektmanagements findet eine Aufteilung der Gesamtanforderungen in einzelne Arbeitspakete statt. Diese wiederum werden von ihrem jeweiligen Owner in Work-Items unterteilt und einzelnen Umsetzern zugeteilt.
Jedes Work-Item kann mit einer Dokumentation, einem Status und einem Bearbeiter versehen werden.

Aufteilung der Gesamtanforderung in Arbeitspakete und Work Items

Aufteilung der Gesamtanforderung in Arbeitspakete und Work Items

Focused Build unterstützt hier auf Seite der Umsetzung bzw. Entwicklung sehr stark aus Sicht des Entwicklers, indem über das Launchpad verschiedene Kacheln bereitgestellt werden, hinter denen sich die Aufgaben mit genauen Beschreibungen für jeden einzelnen befinden.
Dem Entwickler ist durch einen Sprung in sein Launchpad klar:
• Welche Entwicklungen/Konfigurationen sind auszuführen?
• Welche Tests sind zu absolvieren?
• Welche Defects müssen behandelt werden?

Durch die eindeutige Verknüpfung jedes Arbeitspakets zu einer bestimmten Anforderung und Phase kann der Projektmanager jederzeit den aktuellen Arbeitsstand der Umsetzung nachvollziehen.

Test Management

Ziel entlang des Testprozesses ist es, alle definierten Testvorgaben durchzuführen und die Funktionalität der Anforderungen sicherzustellen.
Der aus der Test Suite des SAP Solution Managers bekannte Prozess mit den verschiedenen Funktionalitäten findet sich auch in Focused Build wieder.

Testprozess in Focused Build

Testprozess in Focused Build

Focused Build liefert on-Top weitere Vorteile.
• Anforderungs-/Arbeitspaket-basierte Testplanerstellung: Jeder Testplan ist eindeutig einem Arbeitspaket zugeordnet und so innerhalb des Gesamtprojekts genau rückverfolgbar. Arbeitspakete ohne Testplan können so identifiziert werden.
• Testschritte innerhalb manueller Tests: Manuelle Tests können in einzelne Testschritte unterteilt werden, was die Erstellung und Durchführung eines manuellen Testplans deutlich vereinfacht.
• Kachel My Test Executions: Diese bietet einen geführten Test manueller Test Cases mit der Möglichkeit, Ergebnisse direkt zu dokumentieren.

In Solution Manager Standard werden manuelle Testfälle erfahrungsgemäß über Word-/Excel Dokumente oder ähnlichen Workarounds abgebildet.

Webinar: SAP Solution Manager – Grundlagen und Einsatzmöglichkeiten

In diesem Webinar erfahren Sie, wie Sie den Solution Manager optimal einsetzen können, welche Features und Vorteile geboten werden und was für den Einstieg wichtig ist.

Testsuite Erweiterungen 

Die Testsuite des SAP Solution Managers wird in Focused Build um einige Anwendungen und Funktionen erweitert. So können mithilfe des integrierten Test Step Designers verschiedene Testfälle erstellt werden. Dadurch können Testfälle unmittelbar im SAP Solution Manager erstellt und durchgeführt werden. Testfälle können aber auch basierend auf Prozessschritten in der Lösungsdokumentation erstellt werden. 

Über die Anwendungen “Testmanagement – Einsatzanalyse und Testplangenerierung” können Testpläne für Projekte erstellt werden. Mithilfe der Anwendung “Testplanmanagement – Projektzuordnung” können Testpläne zu Projekten zugeordnet werden. Über diese Anwendung kann das Start- und Enddatum sowie andere Testplanattribute an die Projektdaten angepasst werden. Über das Testsuite-Dashboard kann der aktuelle Teststatus überwacht werden. Über das Dashboard kann sich zum einen ein Überblick über den Status aller Testarten verschafft werden, zum anderen kann der Ausführungsstatus von Testplänen und Testpaketen sowie der Status gemeldeter Fehler für die Testpläne überwacht werden. 

Um die Ausführung von Testfällen dokumentieren zu können, können Tester die Anwendung My Test Execuitions nutzen. Mit dieser Anwendung können auch selbst Fehler erstellt werden. Diese Fehler können dann wiederum mithilfe der Anwendungen My Defects und My Defect Corrections dokumentiert und auch behoben werden. 

Release Management

Focused Build nutzt vollumfänglich die Möglichkeiten des Solution Managers und stellt darüber hinaus die Verbindung zwischen Implementierung und Anforderung her.
• Basis von CTS+ für SAP und non-SAP
• Blacklist spezifischer Objekte
• CSOL-Sperren innerhalb der Systemlandschaft
• Track-Status der einzelnen Work-Items

Darüber hinaus können Releases geplant, abgebildet und verfolgt werden. Große Releases werden in Projekte und Phasen bis hin zu einzelnen Sprints unterteilt und im System visualisiert.
Die Implementierung der Gesamtanforderungen kann aus Sicht verschiedener Stakeholder über das Release-Dashboard nachverfolgt und regelmäßig geprüft werden.

Beispielgrafik des Release Dashboards in Focused Build

Beispielgrafik des Release Dashboards in Focused Build

Zusammenfassung

  • Focused Solutions wird als vollständiges Solution Manager Addon vorgefertigt ausgeliefert und bietet  somit Zeitersparnis durch den “Jump-Start”
  • Der Gesamte Projektmanagement-Zyklus sowie Softwarenentwicklungszyklus wird in einem System mit vielen Funktionalitäten abgedeckt
  • Es entstehen keine Kosten für eigene Projektmanagementtools sowie Testmanagement-Tools

FAQ zu SAP Focused Build

Was ist SAP Focused Build?

Mit den Focused Solutions bietet die SAP auf Basis des Solution Managers vorgefertigte Lösungen für individuelle Situationen im Unternehmen an. Mit der Komponente Focused Build bietet die SAP ein Add-On Tool mit vorkonfigurierten Lösungen zur agilen Nutzung des SAP Solution Managers in Projekten.

Welche Funktionen hat das SAP Focused Build?

Der Teil Focused Build bietet vorkonfigurierte Lösungen entlang des ganzen Projektverlaufs, von der Initiierung des Projekts bis zu Deployment und Hypercare, um den SAP Solution Manager agil in Projekten nutzen zu können.


Artikel war hilfreichArtikel empfehlen


Dieser Beitrag ist auch als Download verfügbar:

Kommentar verfassen


Unsere Top-Downloads

Angebot anfordern
Preisliste herunterladen
Expert Session
Support