Tobias Harmes
6. Juni 2023

SAP Tricentis

3 | #Solution Manager

Eine hohe Qualität der Software gewährleisten zu können, spielt heute in den Unternehmen zunehmend eine kritische Rolle. Ineffiziente Prozesse und Fehler in den Abläufen sind nicht nur ärgerlich und halten die Arbeit auf, sie können auch immense Kosten verursachen. Um dem entgegenzuwirken, reichen manuelle Tests nicht mehr aus. Mit Tricentis ist SAP deshalb eine wichtige Partnerschaft eingegangen, um das Thema Testautomatisierung voranzutreiben. In diesem Beitrag zeigen wir, wie Unternehmen davon profitieren können.

Was ist SAP Tricentis Test Automation?

Bei Tricentis handelt es sich um die von SAP empfohlene Testlösung, die hier in Form einer KI-gestützten Plattform zur Verfügung steht. Die Möglichkeiten für die Durchführung von Tests beziehen sich dabei auf Ende-zu-Ende-Geschäftsprozesse mit und ohne SAP-Beteiligung. Damit erhalten Unternehmen die Möglichkeit, ihre Anwendungen in Hinblick auf die Fehleranfälligkeit, Skalierbarkeit und Ausfallsicherheit zu testen. Um diese Ziele zu erreichen, ist SAP mit dem Test-Spezialisten Tricentis eine strategische Partnerschaft eingegangen. Der Vertrieb der entsprechenden Werkzeuge erfolgt seit 2020 unter der Bezeichnung SAP Application Testing Solutions by Tricentis.

E-Book Testmanagement im SAP Solution Manager

E-Book SAP Solution Manager im Testmanagement

Kompendium: Testmanagement mit dem Solution Manager - 6 Schritte zum effizienten Testmanagement.

SAP Tricentis Produkte

Insgesamt sieht das Portfolio von Tricentis drei Produkte für die Testautomatisierung vor. Diese sehen wir uns im Folgenden an.

SAP Change Impact Analysis by Tricentis (CIA)

Mit diesem Werkzeug lassen sich eingehende Analysen in Bezug auf Updates und Upgrades von Supportpackages und Hotfixes vornehmen, um die Frage beantworten zu können, was der Anwender überhaupt testen soll. Dabei filtert das Tool Prozesse heraus, die besonders hohen Risiken ausgesetzt sind. Letztlich soll das zu Tests mit höherer Effizienz und Effektivität beitragen.

Die Anwendung setzt stark auf KI und kann selbstständig erkennen, welche Teile einer Software sich verändert haben und daher einer Überprüfung bedürfen. Synergien sind gerade in Verbindung mit ECT zu erwarten und tragen dazu bei, die Tests mit einer stärkeren Fokussierung durchzuführen. Außerdem sollen durch den Einsatz von CIA weniger Redundanzen bei den Tests auftreten.

In diesem Webinar erfahren Sie, wie das Testmanagement im Solution Manager aufgebaut ist, wie es sich von anderen Systemen unterscheidet und was den Solution Manager so funktional macht.

SAP Enterprise Continuous Testing by Tricentis (ECT)

Hierbei handelt es sich um das Werkzeug für die Durchführung funktionaler Tests. Vorteile ergeben sich durch den Modell-basierten Testautomatisierungsansatz im Vergleich zum Skript-basierten. So sollen die Flexibilität deutlich höher und der Verwaltungsaufwand erheblich geringer ausfallen. Hinzu kommt eine hohe Automatisierungsrate von über 90 Prozent. Das sind wichtige Argumente in Umgebungen, in denen die Zahl der erforderlichen Tests stetig zunimmt.

Mit ECT steht eine vollwertige Suite für die Testautomatisierung zur Verfügung. Der Anwender muss das Modell für die Automatisierung nur einmal etablieren und kann dieses dann über verschiedene Technologien hinweg verwenden. So ist der Einsatz zum Beispiel für verschiedene Browser oder im Mobile-Bereich möglich.

SAP Enterprise Performance Testing by Tricentis (EPT)

Hierbei handelt es sich um die Lösung für Lasttests im Rahmen anspruchsvoller Unternehmensanwendungen. Zu den Vorteilen gehört, dass dieses Werkzeug bereits sehr gut in ECT integriert ist.

Grundsätzlich ist davon auszugehen, dass Leistungstests ebenso wichtig sind wie Funktionstests. Die besten Ergebnisse sollte der Anwender dann erzielen, wenn er ECT und EPT gemeinsam einsetzt. Mithilfe von EPT sollen sich dabei Probleme bereits in einem frühen Stadium der Softwareentwicklung aufdecken lassen. Das bezieht sich auch auf solche Bereiche, die zuerst als unwichtig erscheinen mögen, deren Leistungsprobleme sich jedoch schnell aufsummieren können.

CIA, ECT, EPT und die Softwareentwicklungsschleife

Die drei Produkte von Tricentis sind so angelegt, dass sie sich im Verbund am wirkungsvollsten einsetzen lassen. Am Anfang des Prozesses stehen dabei immer das Design und die Entwicklung. Neue Ergebnisse gelangen dann in die Change-Impact-Analyse (CIA), um verstehen zu können, was überhaupt zu überprüfen ist. Danach erfolgt die kontinuierliche Testautomation (ECT), um herauszufinden, welche Auswirkungen sich auf die Funktion ergeben. Abschließend erfolgt mit EPT eine Überprüfung der Auswirkungen auf die Leistung. Hier gilt es zu ermitteln, ob die neue Lösung auch tatsächlich skalieren kann. Es kann notwendig sein, diese Testschleife mehrfach zu durchlaufen, bis die Software irgendwann bereit für die Veröffentlichung ist.

SAP Tricentis Sofware Design Process

SAP Tricentis im Software Design-Prozess. Quelle: SAP SE

S/4HANA Migration mit SAP Tricentis

Für die Anwender in den Unternehmen stellt sich die Migration nach S/4HANA häufig als Herausforderung dar. Umfangreiche Kenntnisse sind vonnöten in Hinblick auf Geschäftsprozesse und verschiedene technische Aspekte gleichermaßen. Durch automatisierte Testungen lassen sich Risiken gerade in diesem Bereich häufig erheblich reduzieren. Überprüfungen sind dort wichtig, wo benutzerdefinierter Programmcode vorliegt, der Anwender mit Erweiterungen für den Tricentis SAP Solution Manager oder mit Software von Drittanbietern arbeitet oder Integrationen in die Web-Services erfolgen sollen. Testungen sind auch nach erfolgter Migration notwendig, um sicherzustellen, dass es nicht zu Leistungsverschlechterungen kommt.

Vorteile von SAP Tricentis

Mit Tricentis ist SAP eine Partnerschaft mit einem Entwickler eingegangen, der zu den führenden Anbietern im Bereich der Testlösungen für Unternehmen gehört. Die Werkzeuge haben sich also im praktischen Einsatz bereits vielfach bewähren können. Die Plattform weist eine hohe Belastbarkeit auf und ist daher auch für große Konzerne geeignet, die eine Vielzahl von Systemen testen müssen und einen hohen Vernetzungsgrad aufweisen. Hier kommen kleinere Testwerkzeuge häufig relativ schnell an ihre Grenzen.

Mit den Produkten von Tricentis lässt sich ein risikobasierter Ansatz bei der Testung verfolgen. Damit ist ein Einsatz möglich dort, wo Überprüfungen am wichtigsten sind. Die Modell-basierte Automation ist in hohem Maße skalierbar und es findet eine nahtlose Integration von Testungen mit und ohne SAP-Bezug statt.

Zu nennen ist weiterhin die konsequente Nutzung von KI-Technologien. Die Plattform eignet sich für die Durchführung tiefgreifender Analysen auch im großen Maßstab. Dabei kommt die Plattform sogar ohne Code aus und ist daher besonders anwenderfreundlich. Weiterhin handelt es sich um eine Cloud-basierte Technologie mit den entsprechenden Vorteilen für eine einfache Bereitstellung.

Besonders vorteilhaft sind die Werkzeuge von Tricentis auch überall dort, wo es die Unternehmen mit stark verkürzten Release-Zyklen zu tun haben. Die angebotenen Testmethoden sind auf Schnelligkeit ausgelegt und ermöglichen es, mit den häufigeren Veröffentlichungen mitzuhalten. Support-Packs und Updates lassen sich damit anwenden, ohne die Zuverlässigkeit der Abläufe oder deren Sicherheit zu gefährden.

Fazit

SAP bringt die Testautomatisierung mit Tricentis entscheidend voran. Manuelle Prozesse lassen sich fast vollständig ausschalten, die Tests sind möglich in Bezug auf die Leistung und die Funktion der Software gleichermaßen. Interessant ist die Lösung auch für alle Anwender, die sich für ihre automatischen Überprüfungen einen stärkeren Einsatz von KI wünschen. Zudem erhält der Nutzer hier alle benötigten Tools aus einer Hand.

FAQ

Was ist SAP Tricentis Test Automation?

SAP Tricentis Test Automation ist eine von SAP empfohlene Testlösung, die als KI-gestützte Plattform verfügbar ist. Sie ermöglicht Unternehmen, ihre Anwendungen hinsichtlich Fehleranfälligkeit, Skalierbarkeit und Ausfallsicherheit zu testen. Durch die strategische Partnerschaft zwischen SAP und Tricentis werden die entsprechenden Werkzeuge seit 2020 unter der Bezeichnung SAP Application Testing Solutions by Tricentis vertrieben.

Welche Produkte bietet SAP Tricentis für die Testautomatisierung an?

SAP Tricentis bietet drei Produkte für die Testautomatisierung an. Das erste ist SAP Change Impact Analysis by Tricentis (CIA), das eingehende Analysen für Updates und Upgrades von Supportpackages und Hotfixes ermöglicht. Das zweite Produkt ist SAP Enterprise Continuous Testing by Tricentis (ECT), das funktionalen Tests dient und eine hohe Flexibilität und Automatisierungsrate bietet. Das dritte Produkt ist SAP Enterprise Performance Testing by Tricentis (EPT), das Lasttests für anspruchsvolle Unternehmensanwendungen ermöglicht und eng mit ECT integriert ist.

Welche Vorteile bietet SAP Tricentis?

SAP Tricentis bietet mehrere Vorteile. Zum einen handelt es sich um eine bewährte Testlösung von einem führenden Anbieter, die sich insbesondere für große Unternehmen mit vielen Systemen eignet. Die Plattform ermöglicht einen risikobasierten Ansatz bei der Testung und eine skalierbare modellbasierte Automation. Zudem findet eine nahtlose Integration von Tests mit und ohne SAP-Bezug statt. Die Nutzung von KI-Technologien ermöglicht tiefgreifende Analysen, ohne dass umfangreicher Code erforderlich ist. Des Weiteren ist die Plattform cloud-basiert, was eine einfache Bereitstellung ermöglicht. Die Testmethoden sind auf Schnelligkeit ausgelegt und unterstützen Unternehmen mit verkürzten Release-Zyklen. Damit lassen sich Support-Packs und Updates anwenden, ohne die Zuverlässigkeit der Abläufe zu beeinträchtigen.

Weiterführende Informationen


Artikel war hilfreichArtikel empfehlen


Dieser Beitrag ist auch als Download verfügbar:

Kommentar verfassen


Unsere Top-Downloads

Kontaktieren Sie uns!
Renate Burg Kundenservice