Willkommen im SAP Forum

RZ10 » Forum

Neue Funktionen in der SAP SU53 und im SAP Berechtigungs-Trace - Link zum Blogartikel
Bernd
# 1 - vor 9 Jahren
Hallo Herr Harmes, tolle Neuigkeit! Haben Sie die neue SU53 schon mal gesehen? Was mich bei der alten aufregt, ist das Datum, das da angegeben wird. Es ist nicht wie man annehmen könnte das Datum des Fehlers, sondern das heutige Datum. Man hatte wohl keine 10 Bytes übrig! Wird bei der neuen SU53 wenigstens jetzt das Datum des Fehlers augegeben? Viele Grüße aus Mannheim Bernd
# 2 - vor 9 Jahren
Hallo Bernd. Im Screenshot ist die neue SU53 zu sehen, die Zeitstempel der Berechtigungsprüfungen sind dabei gelb markiert und das Datum wird auch angezeigt. Die Zeiten entsprechen dem Zeitpunkt der Berechtigungsprüfung ähnlich wie beim Trace. Es werden allerdings nur fehlgeschlagene Prüfungen angezeigt - das kann manchmal zu wenig sein. Vor allem wenn nicht klar hervorgeht aus welcher Transaktion die Fehlermeldung heraus erzeugt worden ist. Dann muss man doch auf den Trace zurückgreifen, damit man auch die erfolgreichen Prüfungen sieht. In meinem aktuellen Projekt ersetzt die neue SU53 aber bestimmt schon die Hälfte der Traces im Funktions- und Akzeptanztest! Schön ist auch, dass man via Sichern-Button einen Snapshot machen kann. Dann kann man sich sogar den Druck-Auftrag sparen, weil der Admin dann die gespeicherte SU53 über den Button "Gespeicherte Prüfungen" hervorholen kann. Viele Grüße aus Bielefeld, Tobias Harmes
Bernd
# 3 - vor 9 Jahren
Zusatzfrage: wie lange bleiben diese Einträge erhalten? Habe gerade eben eine SU53 von einem Benutzer gemacht, der seit 2 Tagen nicht im System war. SU53 hat immer noch den alten Eintrag. Deshalb sagen wir jetzt unseren Benutzern, vor Ausführen der Transaktion eine SU53 machen, dann die fehlerbehaftete Ta durchführen und nochmals eine SU53 machen. Beides wird dann geschickt und man schaut nicht nach gefallenem Obst! Gruß Bernd
# 4 - vor 9 Jahren
Der Hinweis sagt nur etwas über die Anzahl der Einträge - im Standard 100. Im System kann ich sehen, dass nur die letzten drei Stunden angezeigt werden. Das heißt, die SU53 muss innerhalb von drei Stunden abgerufen werden, sonst gehen die ältesten Einträge über Bord. Über Speichern oder Drucken in einen Spool-Auftrag kann der Anwender die SU53 aber konservieren. Das eine veraltete SU53 anzeigt wird, ist mir bisher nicht aufgefallen. Könnte ich mir aber zum Beispiel bei mehreren Applikationsservern vorstellen. Viele Grüße, Tobias Harmes

Kommentar verfassen


RZ10 » Forum

Kontaktieren Sie uns!
Renate Burg Kundenservice