Importeinplanung von Transportaufträgen via STMS

Autor: Dominik Busse | 28. Februar 2014

2 | 2 | #SAP Transporte
importeinplanung_02

Ein Transportauftrag soll nicht unmittelbar importiert werden, sondern zu einem bestimmten Termin. Die STMS bietet die Möglichkeit der Importeinplanung, sodass ein Import zu einem festgelegten Zeitpunkt durchgeführt werden kann.

Importeinplanung von Transportaufträgen in der Importqueue der STMS

Zu Beginn dieses Tutorials befinden Sie sich wie gewohnt innerhalb der STMS in der jeweiligen Importqueue des Systems, in welches importiert werden soll. Markieren Sie den zu importierenden Transportauftrag mit F9 und wählen Sie das LKW-Icon importeinplanung_1.

harmes_180x227
Zu zweit schneller zum Ergebnis 🙂
Expert Session mit Spezialist Tobias Harmes anfragen
Vier Augen sehen mehr als zwei! Wenn Sie die Inhalte aus diesem Artikel schnell umsetzen wollen, kann ich Ihnen gerne dabei helfen.
Online Expert Session

Es öffnet sich der Dialog zum Import des Transportauftrages. Über diesen Dialog können Sie nicht nur sofort importieren, sondern auch eine Importeinplanung durchführen. Auf dem Reiter Termin markieren Sie Mit Startzeit und geben den gewünschten Starttermin ein:

importeinplanung_02

Obwohl es keinen Einfluss auf die Importeinplanung hat, empfiehlt es sich generell für den Import von Transporten auf dem Reiter Optionen den Haken bei Transportauftrag für weiteren Import in Queue stehen lassen zu entfernen. Anschließend bestätigen Sie den Dialog durch einen Klick auf den grünen Haken:

importeinplanung_03

Im daraufhin angezeigten Dialog fragt das System explizit, ob der Import für den gewünschten Transportauftrag eingeplant werden soll. Bestätigen Sie mit Ja:

importeinplanung_04

Der Transportauftrag erscheint nun mit einem kleinen Uhren-Icon in der Importqueue.

Die Importeinplanung hat funktioniert.

Sie benötigen Unterstützung bei der Umsetzung? Unser Autor Dominik Busse ist Berater für dieses Thema. Fragen Sie ihn an über das RZ10.de Partnerprodukt Berater für SAP Basis

Ihre Meinung zur Importeinplanung von Transportaufträgen

Ich hoffe, dass ich Ihnen mit meinem Tutorial für zukünftige Anforderungen termingesteuerter Importaufträge helfen konnte. Bei Fragen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung und freue mich auf Ihre Kommentare oder Beiträge.


Artikel war hilfreichArtikel empfehlen


Dieser Beitrag ist auch als Download verfügbar:
Dominik Busse

Autor

Dominik Busse

B.Sc. Wirtschaftsinformatik

Fragen? Anmerkungen?
Kontaktieren Sie mich

2 Kommentare zu "Importeinplanung von Transportaufträgen via STMS"

Besteht denn auch die Möglichkeit, einen bestimmten Transportauftrag zu einer bestimmten Uhrzeit zu importieren. Voraussetzung ist, dass nebenbei alle 3 Stunden der Importjob regulär läuft. Da wird der Importjob wahrscheinlich keine Unterscheidungen machen oder? Was in der Queue steht wird importiert.

Hallo Hans,

vielen Dank für Ihren Kommentar und die interessante Frage. Wie Sie einen bestimmten Transportauftrag zu einer bestimmten Uhrzeit importieren können, beschreibe ich ja bereits in diesem Beitrag.
Interessanter wird es, wenn es darum geht, wie sich der periodische Importjob auf die individuell eingeplanten Transportaufträge auswirkt. Antwort: Der Importjob wird die eingeplanten Transportaufträge nicht importieren, da der Importjob sich nur auf Transportaufträge im Status “Auftrag steht zum Import an” und “Auftrag steht nochmals zum Import an” bezieht. Die Transportaufträge, welche Sie manuell zu einer bestimmten Uhrzeit einplanen, erzeugen einen eigenen, individuellen Importjob und befinden sich anschließend im Status “Import ist eingeplant”. Folglich findet eine Unterscheidung durch den periodischen Importjob statt.
Wenn Sie mögen, können Sie sich meinen Blogbeitrag zum Thema “Ausplanen eines eingeplanten Importauftrags” anschauen. Darin beschreibe ich auch, das ein individueller Importjob angelegt wird und wie Sie diesen finden.

Besten Gruß, Dominik Busse

Kommentar verfassen


Unsere Top-Downloads

Angebot anfordern
Preisliste herunterladen
Expert Session
Support