• Dominik Busse
  • Dominik Busse

    B.Sc. Wirtschaftsinformatik

    SAP Authority Consultant & Managing Consultant

  • Weitere Profile

Über Dominik Busse

SAP Consultant bei der mindsquare zu sein bedeutet für mich, meine Begeisterung für komplexe Hard- und Softwaresysteme zu nutzen, um Ihre Projekte und die Lösungen Ihrer Aufgaben zu meiner persönlichen Herausforderung zu machen.

Meine Schwerpunktthemen sind

Technologieberatung im Bereich SAP Berechtigungskonzepte und SAP Security

Referenzprojekte der letzten Zeit

Administration und Monitoring der SAP Process Integration (SAP PI) und des elektronischen Datenaustauschs (EDI)

Innerhalb dieses Projektes habe ich die SAP PI und den elektronischen Nachrichtenaustausch über das SAP ERP hinsichtlich Administration und Monitoring betreut.

Auf der Seite des SAP ERP Systems war es meine Aufgabe, den elektronischen Datenaustausch hinsichtlich der IDoc-Verarbeitung zu überwachen. Hierbei bestand meine tägliche Tätigkeit aus der Analyse und Bereinigung fehlerhafter IDocs mithilfe des Statusmonitor für ALE-Nachrichten (BD87). In diesem Zuge habe ich die in der BD87 dargestellten fehlerhaften IDocs klassifiziert und das Vorgehen zur Bereinigung der Fehlerfälle in einer Fehlerübersicht dokumentiert. Auf Basis der Fehlerübersicht habe ich einen Workflow konzeptioniert, welcher beim Eingang fehlerhafter IDocs entsprechende Workitems generiert und per E-Mail an definierbare Ansprechpartner versandt.

Auf Seiten der SAP PI habe ich das tägliche Monitoring übernommen und den fehlerfreien Nachrichtenaustausch überwacht. Dabei habe ich sowohl die Integration Engine durch die SXMB_MONI überwacht als auch das Message- und Kommunikationskanal-Monitoring auf der Adapter Engine übernommen. Wenn es fehlerhafte oder hängengebliebene Nachrichten auf der SAP PI gab, habe ich diese analysiert und bereinigt.

Um den fehlerfreien Zustand der SAP PI zu gewährleisten, habe ich auch die RFC-Schnittstellen mithilfe der Transaktionen SMQ1, SMQ2 (qRFC Monitor) und SM58 (Monitor: Transaktionale RFC) überwacht. Außerdem habe ich den fehlerfreien Zustand des Laufzeit-Cache der Integration Engine durch die Transaktion SXI_CACHE sichergestellt und die Services des Internet Communication Managers (ICM) durch die Transaktion SMICM überwacht.

Zum Abschluss meiner Projekttätigkeit habe ich ein Betriebshandbuch für die Administration und das Monitoring der SAP PI und des elektronischen Nachrichtenaustausches verfasst und in Form eines Workshops an die internen Mitarbeiter des Unternehmen übergeben.

Unterstützung im Bereich SAP Basis und Berechtigungen während der Einführung eines SAP Systems

Als Unterstützung im Bereich SAP Basis und Berechtigungen, war es meine Aufgabe, den Mitarbeitern der IT beratend zur Seite zu stehen und den Aufbau von Know How zu fördern. Zu diesem Zweck habe ich die Mitarbeiter aktiv unterstützt und den Wissenstransfer mit Hilfe von dokumentierten Arbeitsanweisungen auch langfristig sichergestellt.

Weiterhin habe ich bei der Umsetzung des Berechtigungskonzepts mitgewirkt und mithilfe von Berechtigungs-Traces fehlende Berechtigungsobjekte ausfindig machen können. Hierdurch konnten Rollen angepasst oder erweitert werden,  sodass sichergestellt war, dass jeder Mitarbeiter nur die Berechtigungen bekommt, die er für seine jeweilige Business-Rolle benötigt.

Im Bereich SAP Basis habe ich den Prozess zur Einplanung von Jobs neustrukturiert und die Steuerung als auch die Einplanung sämtlicher Jobs sichergestellt. In diesem Zuge habe ich neben kundenspezifischen Jobs auch SAP Standardjobs eingeplant, die den reibungslosen Betrieb eines SAP Systems sicherstellen. Hierzu zählt beispielsweise das Definieren eines periodisch laufenden Jobs, der nicht mehr benötigte Application Logs (SLG) löscht, um der Verschwendung von Speicherressourcen vorzubeugen. Zu den täglichen Aufgaben zählten außerdem die Überwachung des Systemlogs, die Analyse der Systemperformance und der Import von Transportaufträgen in das Produktivsystem.

SAP Authority Second Level Support sowie Unterstützung bei der Migration des SAP Access Control 5.3 zu SAP Access Control 10.0.

Im Rahmen dieses Projektes habe ich die nationalen und internationalen SAP Systeme des Kunden im Bereich des Berechtigungswesens betreut. Hierzu habe ich Service Requests, Incidents und Changes über den HP Service Manager abgewickelt und gelöst. In diesem Kontext ging es insbesondere um die Umsetzung von Berechtigungskonzepten, der Analyse von Berechtigungsproblemen und der Anpassung von Systemrollen inklusive dem Transport in nachgelagerte Systeme.

Neben dieser Tätigkeit habe ich aktiv im Migrationsprojekt SAP Access Control unterstützt. Ziel des Projektes war die Einführung der neuen Access Control 10.0 Lösung der SAP und die Migration der Daten aus dem Access Control 5.3. Zu den durchgeführten Tätigkeiten gehörten die Installation der Plugins auf den Satellitensystemen sowie die Anbindung der Systeme an das zentrale Access-Control-System.

Darüber hinaus habe ich Daten aus dem Altsystem exportiert und in das neue System importiert. Weiterhin habe ich RFC-Verbindungen eingerichtet und die benötigten technischen User sowie Firefighter-Kennungen auf den angebundenen Satellitensystemen erstellt. Des Weiteren habe ich Hintergrundjobs zur Synchronisation der einzelnen Satellitensysteme mit dem Zentralsystem eingeplant.

 

alle Artikel von Dominik Busse ansehen
Angebot anfordern
Preisliste herunterladen
Expert Session
Support