- 16. März 2017

E-Learning als Optimierungspotential für Unternehmen

learn-977545_1920

Neben den Optimierungspotentialen der Security Automation, welche ich in meinem letzten Beitrag näher erläutert habe, bietet auch der Bereich E-Learning zahlreiche Möglichkeiten für Automatisierung. Da viele Unternehmen diese Potentiale aufgrund mangelnder Kenntnisse über jene spezielle Form der Wissensvermittlung noch nicht optimal ausschöpfen, möchte ich mich im folgenden Beitrag damit befassen.

E-Learning ist auch eine Form der Automatisierung, welche, richtig genutzt, viele positive Aspekte mit sich bringt. Im Endeffekt ist E-Learning eine Möglichkeit, Know-How in einer Form abzuspeichern, welche immer wieder abgerufen werden kann. Das heißt für den Erstellenden natürlich einen gewissen Initialaufwand, welcher sich dennoch bei genügend Qualität mehr als rentiert.

Welche Möglichkeiten gibt es für ein Unternehmen, E-Learning für sich zu nutzen?

Ein Unternehmen hat mehrere Möglichkeiten, wie es den Bereich des E-Learnings für sich ausschöpfen und nutzen kann. Die Grundfrage, welche direkt nach der Entscheidung für eine derartige Möglichkeit stehen sollte, ist, ob das Unternehmen den Content hierbei selbst erstellt oder ob es auf den Content von externen Quellen zurückgreift. Beides hat Vor- und Nachteile, welche ich im Folgenden erläutern möchte.

E-Learning Content selbst erstellen:

Wenn ein Unternehmen sich entscheidet, den Bereich des E-Learnings selbst anzugehen und auch den Content dafür selbst zu erstellen, birgt dies eine gewisse Herausforderung. Als offensichtlichster Punkt ist hierbei zu beachten, dass der oben genannte Initialaufwand vom Unternehmen getragen wird. Das heißt, Mitarbeiter verwenden ihre Zeit darauf, Videos zu erstellen, Präsentationen auszuarbeiten und/oder Fragebögen zu erstellen. Diesen nicht zu unterschätzende Aufwand muss das Unternehmen natürlich initial tragen. Dahingegen bietet ein selbst erstelltes E-Learning-Angebot die Möglichkeit, diesen komplett selbst zu gestalten und auf die firmeneigenen Bedürfnisse zurechtzuschneiden.

Hierbei kann sich ein Unternehmen zusätzlich noch entscheiden, ob es das selbst erstellte E-Learning-Angebot nur für die eigenen Mitarbeiter (zu internen Weiterbildungszwecken) nutzt oder ob es das Angebot auch nach außen hin präsentiert. Dies kann zum Beispiel zu Werbezwecken, als Know-How-Präsentation oder auch als weitere Einnahmequelle genutzt werden.

Das Angebot von externen Quellen nutzen:

Dies ist für das Unternehmen eine sehr angenehme Art und Weise die internen Prozesse durch E-Learning zu verbessern. Durch das Erlangen von externen E-Learning-Inhalten kann das Unternehmen für vergleichsweise geringes Geld kostbares Know-How kaufen. Dieses Know-How ist in den meisten Fällen dann schon so gut aufbereitet, dass dieses nur noch an die Mitarbeiter weitergeleitet werden kann und diese sich dann selbstständig neues Wissen aneignen oder bereits bekannte Themen festigen können.

Diese Möglichkeit ist insbesondere dann vorteilhaft, wenn es sich um ein neues Thema handelt und im Unternehmen noch kein großes Know-How vorhanden ist. Statt nun einen teuren Coach einzukaufen, um den Mitarbeitern die Grundlagen eines neuen Themas zu vermitteln, besteht hierdurch die Möglichkeit, das Wissen bspw. durch einen Online-Kurs günstiger sowie langfristiger zur Verfügung zu stellen.

Sie haben Interesse an unserem E-Learning Angebot?
Fachbereichsleiter Tobias Harmes

Wir von rz10.de bieten einen E-Learning-Kurs zum Thema „SAP Berechtigungen Grundlagen“ an. Schauen Sie sich unser Angebot doch gerne einmal an.

Haben Sie schon Erfahrungen im Bereich E-Learning gemacht? Ich würde mich freuen, Ihre Erfahrungen oder auch Fragen in diesem Bereich zu lesen.


SHARE



Schreiben Sie einen Kommentar

Bitte füllen Sie alle mit * gekennzeichneten Felder aus. Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.