- 26. März 2014

SAP Transportstatus zurücknehmen

032614_1013_StatusvonTr3.png

Das Transportwesen ist essentieller Bestandteil im SAP Umfeld und gehört in den Bereichen des Customizings bzw. der Entwicklung zum Tagesgeschäft. Ein SAP Transport mit mehreren Beteiligten und damit mehreren Transportaufgaben ist keine Seltenheit. Doch wie gehen Sie damit um, wenn eine Transportaufgabe fälschlicherweise freigegeben wurde oder Inhalte in einem falschen SAP Transportstatus erfasst und freigegeben werden? Die Transportaufgabe ist durch die Freigabe gesperrt und kann aus dem SAP Transportstatus nicht mehr entfernt werden. Evtl. wollen Sie auch den ganzen Transportauftrag löschen. Auch diese Option bleibt Ihnen verwehrt, sobald Aufgaben im SAP Transport freigegeben sind. Die Standardvorgehensweisen sind sehr umständlich und kosten nicht nur viel Zeit, sondern besitzen auch ein gewisses Risikopotential.

Wenn Ihnen das bekannt vorkommt, wird Ihnen der folgende Trick unserer SAP Entwickler die Arbeit an dieser Stelle erleichtern.

Die SAP liefert im Standard einen Report mit aus, der für genau diese Szenarien zum Tragen kommt, nämlich der Report RDDIT076.

Die Ausgangssituation könnte so ähnlich aussehen, wie auf der folgenden Abbildung.

Status von Transportaufgaben zurücksetzen

SAP Transportstatus zurücksetzen

Starten Sie nun im ersten Schritt den Report über die Transaktion SA38. Sie gelangen daraufhin auf einen Selektionsbildschirm, in dem Sie den Transportauftrag bzw. die Transportaufgabe eingeben können. In diesem Beispiel wurde der Transportauftrag angegeben.

Status von Transportaufgaben zurücksetzen

Nachdem Sie die Eingabe bestätigt haben, gelangen Sie auf eine Übersichtsseite. Auf dieser können Sie die zu ändernden Einträge einzeln markieren und sich die Details anzeigen lassen. Wechseln Sie nun in den Bearbeitungsmodus und nehmen Sie zum Beispiel die Änderung des Status vor, um die Freigabe rückgängig zu machen. Bestätigen und Speichern Sie zum Schluss die Änderungen. Natürlich können über diesen Report auch die anderen Eigenschaften des (SAP Transport-)Auftrags geändert werden.

SAP Transportstatus

Wie Sie der Abbildung entnehmen können, ist die Transportaufgabe zurückgesetzt worden und befindet sich wieder im Entwicklungsstatus.

Status von Transportaufgaben zurücksetzen

Ihre Lösungsmöglichkeiten zum SAP Transportstatus

Welche Reports haben Ihnen schon viel Zeit und Mühe erspart? Ich freue mich auf Ihre Antworten.

Jetzt das kostenlose E-Book zum Thema SAP Basis herunterladen:

Jetzt das kostenlose E-Book mit ausgewählten Fachartikeln herunterladen:


SHARE



16 Kommentare zu "SAP Transportstatus zurücknehmen"

Hermann Suppe - 14. August 2014 | 13:31

Hallo!
Gesucht gefunden. Ledier erscheint keien Änderung. ISt hier noch eien Berechtigung nötig?

mfg

H. SUppe

Antworten
Oliver Gehring - 14. August 2014 | 13:57

Hallo Herr Suppe,
zusätzlich zu den Ausführungsberechtigungen für die Transaktion SA38 werden noch folgende Berechtigungen geprüft:
S_TRANSPRT auf ACTVT 03
S_CTS_ADMI auf CTS_ADMFCT TABL
S_DATASET auf ACTVT 34, FILENAME [Pfad zum Transportverzeichnis] und PROGRAM SAPLSTRF

Wenn Sie die Änderungen am Transport durchgeführt haben sollte dann nach einem Refresh der SE09 oder SE01 Ihre Änderung zu sehen sein.

Mit freundlichen Grüßen,
Oliver Gehring

Antworten
Robert Baiersdorfer - 12. November 2014 | 15:32

Hallo Herr Gehring,

super Tipp, der mir sehr geholfen hat. Mit ihrem Hinweis konnte ich einen bereits freigegebenen Auftrag wieder auf änderbar setzen.
Bei der anschließenden Prüfung (Auftragskonsistenz) des geänderten Auftrages kommt jedoch ein roter Hinweis (Syntaxfehler – Auftragskopf – Auftrag BWEK900070 besitzt das ungültige Attribut EXPTIMESTAMP) das das Attribut EXPORT_TIMESTAMP nicht mehr korrekt ist, was auch stimmt. Wie lässt sich dieser Zustand ändern? Das Attribut EXPORT_TIMESTAMP löschen?

Gruß

Robert Baiersdorfer

Antworten
Oliver Gehring - 19. Februar 2015 | 11:56

Hallo Herr Baiersdorfer,

ja, Ihr Ansatz ist korrekt. Sie müssen das Attribut löschen. Danach wird die Konsistenzprüfung erfolgreich durchlaufen.

Mit freundlichen Grüßen,
Oliver Gehring

Antworten
Norman Pillmayer - 16. September 2014 | 11:21

Hallo,

die Bearbeitungsfunktion der Transporte erscheint nur, wenn Sie doppelt auf den Eintrag klicken. Dann erscheint das Fenster mit der zusätzlichen Bearbeiten-Funktion.

Wenn Sie lediglich das Icon mit der Lupe anklicken, können Sie keine Änderung vornehmen.

Viele Grüße

Antworten
Oliver Gehring - 16. September 2014 | 18:21

Hallo Herr Pillmayer,

welche NW Version haben Sie im Einsatz? Auf einem NW 7.31 funktioniert der beschriebene Weg tadellos.
Aber vielen Dank für den Hinweis, dass es wahrscheinlich unterschiedliche Implementierungen des Reports gibt.

Viele Grüße,
Oliver Gehring

Antworten
Heiko Michels - 5. Januar 2015 | 15:39

Hallo Herr Gehring,

mich würde ebenfalls interessieren, wie man im von Herrn Baiersdorfer beschriebenen Fall am besten verfährt.

Mit den besten Grüßen
Heiko Michels

Antworten
Oliver Gehring - 19. Februar 2015 | 11:58

Hallo Herr Michels,

Sie müssen das Attribut löschen, wie Herr Baiersdorfer auch vermutet hat. Danach ist die Prüfung erfolgreich.

Mit freundlichen Grüßen,
Oliver Gehring

Antworten
Rene - 7. April 2015 | 14:01

kann sein, dass man noch das Attribut EXPORT_TIMESTAMP aus dem alten Auftrag entfernen muss. Der wird beim Export dann neu gesetzt. Kann über SE01, in den Eigenschaften des Aufrages entfernt werden.

Antworten
Ibo - 5. Mai 2016 | 11:02

das ist sehr hilfreich aber wie kann ich die Liste anzeigen lassen als ALV-GRID ?

ich mag keine ALV-Liste .

danke

Antworten
Tobias Harmes - 6. Mai 2016 | 11:32

Hallo.
Leider gibt es in diesem Report im Selektions-Screen keine Option für das ALV-Grid. Dafür wäre wohl eine Kopie in den Z-Raum mit entsprechender Anpassung notwendig.
Mit freundlichen Grüßen,
Tobias Harmes

Antworten

Schreiben Sie einen Kommentar

Bitte füllen Sie alle mit * gekennzeichneten Felder aus. Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.