- 21. Oktober 2014

PI-Komponenten fehlen im SLD

102114_0752_PIKomponent1.png

Es kann vorkommen, dass einige der PI-Komponenten nicht mehr im PI registriert sind. Das kann zu Fehlern in der Nachrichtenverarbeitung führen oder verursachen, dass die Runtime Workbench nicht korrekt funktioniert.

Wir übernehmen Basisaufgaben und führen SAP Basis Projekte für Sie durch
Fachbereichsleiter Tobias Harmes

Ob Sie ein Systemupgrade durchführen wollen oder einfach nur Unterstützung bei der Konfiguration Ihrer SAP Systemlandschaft benötigen, wir bieten Ihnen unsere kompetenten Berater an: SAP Basis und SAP Security Berater von RZ10 buchen.

Unsere Referenzen finden Sie hier.

Kontaktieren Sie mich: Telefon 0211.9462 8572-25 oder per E-Mail harmes@rz10.de.

In einem unverbindlichen Gespräch kann ich mit Ihnen über Ihre Ausgangslage sprechen und Ihnen Möglichkeiten aufzeigen. Selbstverständlich können wir danach auch ein unverbindliches Angebot unterbreiten.

Konfiguration kontrollieren

Kontrolliert werden kann die Konfiguration an folgender Position im System Landscape Directory (SLD):

http:<Hostname>:<Port>/sld -> Technische Systeme -> Process Integration

Hier sollten mindestens folgende sechs Komponenten der PI vorhanden sein:

Domain, Integration Repository, Integration Directory, RWB (Runtime Workbench), Adapter Engine, Integration Server

Sobald hier eine PI-Komponenten fehlt, kann es zu Problemen bei der Nachrichtenverarbeitung kommen.

PI-Komponente löschen

PI-Komponenten

Jede Komponente muss der zugehörigen Domäne zugeordnet sein, der Name der Domäne muss in der Spalte „Domäne“ angezeigt werden.

Der Integration Server sowie die Domain sind elementare Komponenten, die nicht einfach gelöscht werden sollten. Diese registrieren sich nicht durch einen einfachen Restart neu. Daher löschen Sie bitte nicht versehentlich den Integration Server. Für Inkonsistenzen mit dem Integration Server verweise ich auf einen Blogbeitrag, der sich damit auseinander setzen und in Kürze erscheinen wird.

SLD-Registrierung von PI-Komponenten auslösen

Um die Registrierung einer PI-Komponente auszulösen, müssen Sie die zugehörige Anwendung neu starten. Navigieren Sie im SAP NetWeaver Administrator zur Oberfläche zum Starten/Anhalten:

http:<Hostname>:<Port> –> SAP NetWeaver Administrator –> Operation Management –> Systems –> Start&Stop –> Java EE Applications

An dieser Stelle wählen Sie die entsprechende Anwendungen aus um eine Neuregistrierung durch einen Restart der Komponente auszulösen.

• com.sap.xi.directory (Integration Builder/Configuration)

• com.sap.aii.af.app (Adapter-Engine)

• com.sap.xi.rwb (Runtime Workbench)

• com.sap.xi.repository (Integration Builder/Design)

Das Directory und Repository wird durch einen Aufruf der Startseite im SLD registriert:

http://<host>:<port>/dir

http://<host>:<port>/rep

Falls Sie ähnliche Probleme im SLD haben und ihnen diese Lösungen nicht weiterhelfen konnten, interessiere ich mich auf welche Fehler Sie gestoßen sind.

Weiterführende Hilfsquellen für PI-Komponenten

Zum Schluss finden Sie im nachfolgenden Link noch einen nützlichen SAP Hinweis:
1117249 – Unvollständige Registrierung von PI-Komponenten in SLD

Jetzt das kostenlose E-Book zum Thema SAP Basis herunterladen:

Jetzt das kostenlose E-Book mit ausgewählten Fachartikeln herunterladen:


SHARE



Schreiben Sie einen Kommentar

Bitte füllen Sie alle mit * gekennzeichneten Felder aus. Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.